20:54 25 September 2018
SNA Radio
    Südrussische Stadt Sotschi

    Fußball-WM-2018: Diese Kriegsschiffe sorgen für Sicherheit in Sotschi

    © Sputnik / Maria Balareva
    Politik
    Zum Kurzlink
    Russland richtet Fußball-WM 2018 aus (112)
    8612

    Kriegsschiffe der Schwarzmeer-Flotte werden den Schutz der südrussischen Stadt Sotschi vor möglichen Angriffen von See her während der Fußball-Weltmeisterschaft (WM) gewährleisten.

    Wie die Zeitung „Iswestija“ am Dienstag schreibt,  sind die Schiffe bereits in die Patrouillenzone ausgelaufen.       

    Nach Angaben des Oberkommandos der russischen Kriegsmarine soll es sich um in Sewastopol, Noworossijsk und Anapa stationierte Schiffe handeln.

    Unter anderem würden das Minensuchboot des Projekts 266 M „Kowrowez“, das Raketenboot des Projekts 1241 „Iwanowez“, der kleine U-Boot-Zerstörer des Projekts 1124M „Jejsk“, der U-Boot-Zerstörer des Projekts 1124M „Muromez“ und das Anti-Diversions-Kleinboot „Junarmejez Kryma“ vor der Küste patrouillieren.  

    Wie es weiter heißt, werden diese Schiffe die Küste von Abchasiens Grenze aus bis hin nach Sotschi beschützen. Zudem sollen Marinetaucher den Meeresboden nahe Sotschi auf mögliche Minen prüfen.    

    Außerdem sei die Bildung eines Schiffsverbandes  geplant, der für den weiträumigen Schutz des Sotschi vorgelagerten Meeresgebiets zuständig sein wird. Er soll aus neuesten Raketenfregatten und Wachschiffen bestehen.

    Die Fußball-Weltmeisterschaft findet vom 14. Juni bis zum 15. Juli 2018 in elf russischen Städten statt: Moskau, Kaliningrad, St. Petersburg, Kasan, Wolgograd, Nischni Nowgorod, Samara, Saransk, Rostow am Don, Sotschi und Jekaterinburg.

    In Sotschi sind die Spiele in dem für die Olympischen Winterspiele 2014 gebauten Fischt-Stadion geplant: Portugal gegen Spanien, Belgien gegen Panama, Deutschland gegen Schweden, Australien gegen Peru sowie Spiele im Acht- und Viertelfinale.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Russland richtet Fußball-WM 2018 aus (112)

    Zum Thema:

    In Retro-Stil und mit russischer Musik: BBC-Trailer zur Fußball-WM 2018 – VIDEO
    Fußball-WM 2018 erhöht Russlands BIP um mehr als 10 Milliarden Euro – Experten
    Vierbeiniger Prophet: Fußball-WM 2018 Orakel in Russland gefunden
    Fußball-WM 2018: Kaliningrad setzt Gratis-Züge für Fans nach Moskau ein
    Tags:
    Fußball-WM 2018, Iswestija, Schwarzmeerflotte, Peru, Australien, Schweden, Deutschland, Panama, Belgien, Spanien, Portugal, Russland