02:44 25 Juni 2018
SNA Radio
    Nordkoreanische Militärs in einem Zug

    CIA macht kuriose Prognose über Nordkorea

    © Sputnik / Ilya Pitalyow
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 10741

    Die CIA hat laut dem US-Sender NBC einen neuen Bericht zu Nordkorea veröffentlicht. Darin wird bezweifelt, dass Pjöngjang seine Atomwaffen in absehbarer Zukunft aufgibt. Dafür prognostiziert der US-Geheimdienst eine ziemlich sonderbare Geste seitens Kim Jong-un.

    Der Sender beruft sich auf drei namentlich nicht genannte US-Beamte. „Alle wissen, dass sie (die Nordkoreaner – Anm. d. Red.) nicht atomar abrüsten werden“, zitiert NBC einen von ihnen.

    Nordkoreanisches Atomtestgelände Punggye-Ri
    © REUTERS / Planet Labs Inc/ Handout
    Stattdessen werde es wohl Kompromisse geben. Die Liste von potenziellen Zugeständnissen von Kim Jong-un an Trump soll demnach einen seltsamen Punkt enthalten: Nordkoreas Staatschef könnte die Eröffnung von einer Burger-Kette als Zeichen des Entgegenkommens in Erwägung ziehen.

    Das könnte als Friedensgeste an den US-Präsidenten gedeutet werden, der für seine Liebe für Fastfood und Burgers bekannt sei, so NBC. Trump hatte während seiner Präsidentschaftskampagne 2016 einmal gesagt, er würde mit dem nordkoreanischen Staatschef gerne Atomwaffen „bei Hamburgern“ besprechen. 

    Mehr zum Thema >>> Wahrer Grund für Absage von Trump-Kim-Treffen bekannt

    Welches westliche Schnellrestaurant nach Nordkorea eingeladen werden könnte, ist noch unklar.

    die amtliche Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa
    © Sputnik / Michail Woskresenskij
    Kim könnte Trump dem Sender zufolge außerdem beschränkte US-Investitionen in Nordkorea anbieten, vor allem in die Infrastruktur.

    Trump hatte zuvor das für den 12. Juni geplante Gipfeltreffen mit Kim in Singapur unter Verweis auf „offene Feindseligkeit“ Nordkoreas abgesagt. Später erklärte der US-Präsident, das Treffen könnte doch stattfinden.

    Am vergangenen Dienstag wurde bekannt, dass der frühere nordkoreanische Geheimdienstchef und Kims „rechte Hand“, Kim Jong Chol, zur Vorbereitung des Treffens in die USA gereist sei.

    Zum Thema:

    Trump glaubt an Nordkoreas „brillantes Potenzial“
    US-Delegation führt Verhandlungen mit nordkoreanischen Vertretern - Washington
    Sicherheit nach Denuklearisierung? Nordkorea traut US-Versprechen nicht – Moon Jae-in
    „Überrascht“ – Nordkorea reagiert auf Trumps Absage
    Tags:
    Burger, Zugeständnisse, Treffen, Raketen, Atomwaffen, CIA, Kim Jong-un, Donald Trump, Nordkorea, USA