20:34 25 September 2018
SNA Radio
    US-Kampfjet F-15E auf der Luftwaffenbasis Incirlik in der Türkei (Archivbild)

    „Sind unabhängiges Land“: Türkei droht USA mit Schließung von Militärbasis Incirlik

    © Foto: DoD/ U.S. Air Force/ Airman 1st Class Cory W. Bush
    Politik
    Zum Kurzlink
    2832017

    Ankara hat Washington gedroht, den Luftstützpunkt Incirlik in der Südtürkei zu schließen. Das gab der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu am Mittwoch bekannt. Grund dafür ist demnach eine unfreundliche Politik Washingtons.

    „Wir bemühen uns, Beziehungen zu den USA anzubahnen. Für ihre Normalisierung müssen die USA Schritte in Bezug auf die Themen Manbidsch und Auslieferung von Gülen (türkischer Prediger – Anm. d. Red.) unternehmen. Es gibt auch andere Probleme“, sagte Cavusoglu am Mittwoch gegenüber dem Fernsehsender „A Haber“.

    Wenn es darum gehe, sage das türkische Volk: „Schließt die Basen in Incirlik und Kürecik.“

    „Wir haben auch andere Trümpfe. Die USA sollten einen solchen Partner wie uns nicht verlieren. Wir erwarten, dass die USA mit ihren fehlerhaften Schritten aufhören“, so der Außenminister.

    „Wenn aber die Hoffnung schwindet, kann die Türkei ihre Stärke zeigen. Wir sind ein unabhängiges Land und berechtigt, diese oder jene Schritte nach eigenem Ermessen zu unternehmen“, fügte er hinzu.

    Differenzen zwischen Ankara und Washington

    Die Beziehungen zwischen den USA und der Türkei hatten sich im Zusammenhang mit Ankaras Besorgnis wegen der von Washington erwiesenen Unterstützung für die syrische Kurdenmiliz YPG verschlechtert, die gegen Islamisten kämpft und im Norden Syriens einen Quasistaat geschaffen hat.

    Die in der Türkei lebenden Kurden, die einen bedeutenden Teil der Bevölkerung darstellen, haben keine eigene Autonomie, aber ihre politischen Strukturen, die für die Selbstbestimmung ihres Volkes eintreten, sind seit Jahrzehnten der Verfolgung ausgesetzt.

    Anfang des Jahres hatte die Türkei die Anti-Kurden Operation „Olivenzweig“ gestartet und Truppen nach Nordsyrien geschickt.

    Außerdem forderte Ankara bereits mehrfach von Washington, den türkischen oppositionellen Prediger Fethullah Gülen, der in den Putschversuch im Juli 2016 verwickelt gewesen sein soll, auszuliefern.

    Jüngsten Medienberichten zufolge ist die Anzahl der Kampfeinsätze, die das US-Militär von dem türkischen Luftwaffenstützpunkt Incirlik aus führt, drastisch reduziert worden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Türkischer Außenminister nennt Frist für Ende von „Olivenzweig“
    Wegen Kritik an „Olivenzweig“: Massenverhaftungen in der Türkei
    Operation „Olivenzweig“: Türkei gibt Zahl getöteter Kämpfer bekannt
    Operation „Olivenzweig“: Türkischer Generalstab meldet Vernichtung von 260 Kurden
    Tags:
    Drohungen, Schließung, Luftstützpunkt İncirlik, Fethullah Gülen, Mevlüt Cavusoglu, Türkei, USA