07:42 06 Dezember 2019
SNA Radio
    German chancellor Angela Merkel speaks with U.S. president Barack Obama at Schloss Elmau hotel near Garmisch-Partenkirchen, southern Germany, Monday June 8, 2015 during the G-7 summit

    Obamas Vertrauter verrät, warum sich Merkel zur Wiederwahl stellte

    © AP Photo / Michaek Kappeler/Pool Photo via AP, File
    Politik
    Zum Kurzlink
    2616295
    Abonnieren

    Der engste Vertraute des ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama, Ben Rhodes, hat in seinem neuen Buch verraten, warum Bundeskanzlerin Angela Merkel sich zur Wiederwahl stellte. Grund war demnach Donald Trump.

    Die US-Zeitung „The New York Times“ hat Auszüge aus Rhodes’ Buch „The World as It Is“ veröffentlicht.

    In einem Gespräch habe Merkel Obama gesagt, sie fühle sich nach Trumps Wahl noch mehr verpflichtet, für eine weitere Amtszeit zu kandidieren, um „die liberale internationale Ordnung zu verteidigen“.

    Nach ihrem letzten Treffen mit Obama in dessen Amtszeit habe Merkel eine Träne im Auge gehabt, erinnert sich Rhodes. „Sie ist nun ganz allein“, soll Obama ihm gegenüber angemerkt haben.

    Merkel hatte wenige Wochen nach Trumps Wahlsieg zum ersten Mal öffentlich bekannt gegeben, erneut kandidieren zu wollen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Qualität anders als in EU: Deutsche und andere Marken sorgen für Verbraucherskandal in Russland
    Polens Präsident Duda will in Russland plötzlich keinen Nato-Feind mehr sehen – Moskau kommentiert
    So kommentiert Merkel Ausweisung russischer Botschaftsmitarbeiter
    „Sie bauen einfach weiter“: Rohrverlegung bei Nord Stream 2 wieder aufgenommen – OMV
    Tags:
    Liberalismus, Wiederwahl, Donald Trump, Angela Merkel, Barack Obama, USA, Deutschland