13:09 25 September 2018
SNA Radio
    US-Präsident Donald Trump

    Trump not amused über Lawrows Nordkorea-Reise

    © AP Photo/ Evan Vucci
    Politik
    Zum Kurzlink
    328136

    US-Präsident Donald Trump hat seine Unzufriedenheit über die Verhandlungen zwischen Russland und Nordkorea geäußert, insbesondere über das gestrige Treffen zwischen dem russischen Außenminister Sergej Lawrow und dem nordkoreanischen Staatschef Kim Jong-un.

    Er sei jedoch bereit, seine Meinung zu ändern, wenn die Folgen dieses Treffens positiv sein sollten, sagte Trump am Freitag vor Journalisten nach einem Treffen mit dem Vizevorsitzenden des ZK der Arbeiterpartei Nordkoreas, Kim Yong-chol, im Weißen Haus.

    „Das Russland-Treffen (mit Kim Jong-un – Anm. d. Red.) am gestrigen Tag hat mir nicht gefallen“, so Trump. „Welches Ziel hat dieses Treffen? Doch dieses Treffen kann auch positiv sein. Wenn das ein positives Treffen ist, so gefällt es mir… Und es kann positiv sein.“

    Am Donnerstag hatte der russische Außenminister Sergej Lawrow Nordkorea besucht. Er hatte sich in Pjöngjang nicht nur mit seinem nordkoreanischen Amtskollegen Ri Yong-ho getroffen, sondern war auch vom nordkoreanischen Staatschef Kim Jong-un empfangen worden. Die Situation um die Korea-Halbinsel war eines der Gesprächsthemen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Wer ist in Singapur David und wer Goliath? Trump und Kim Jong-un geben Richtung an
    Eisiges Tauwetter: Alles aus zwischen Kim und Trump?
    Lawrow hat sich mit Kim Jong-un getroffen - VIDEO
    Nordkorea: Was Lawrow Kim geschenkt hat – VIDEO
    Tags:
    Verhandlungen, Treffen, Arbeiterpartei Koreas (PdAK), Ri Yong-ho, Kim Yong-chol, Sergej Lawrow, Kim Jong-un, Russland, Nordkorea, USA