19:07 02 April 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    10969
    Abonnieren

    Die neue Regierung Kataloniens hat offiziell ihre Arbeit aufgenommen. Damit wird die direkte Verwaltung Madrids in der Region beendet, die Ende Oktober 2017 eingeführt worden ist.

    Am Samstag soll zum ersten Mal die neue Regierung der Autonomen Gemeinschaft tagen.

    Gemäß dem vom Senat verabschiedeten Dokument, das am 27. Oktober 2017 von der spanischen Regierung genehmigt wurde, gilt in Katalonien die Anwendung des Verfassungsartikels 155 (der die Regionalregierungen Spaniens zum Einhalten der Verfassung verpflichtet und ihre Entmachtung durch die Regierung in Madrid erlaubt) nur bis zum „Amtsantritt der neuen Regierung der Generalitat nach den Parlamentswahlen in Katalonien“.

    Dreizehn Mitglieder der neuen Regierung haben geschworen, ihre Pflichten gemäß dem Gesetz und „dem Vorsitzenden der Regierung von Katalonien treu“ zu erfüllen.

    Während der Vereidigungszeremonie hat Kataloniens Präsident, Quim Torra, zu Verhandlungen mit dem neuen Premierminister Spaniens, Pedro Sanchez, aufgerufen.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Unsere Zahlen sind Unsinn“ – Deutscher Chef des Weltärztebundes über Corona-Krise
    Russisches Fachpersonal beobachtet merkwürdige Todesfälle in Lombardei – Zeitung
    „Maischberger“: Rechtfertigungsdruck für Regierung ist enorm
    „Auf dem Rollfeld“: Amerikaner kaufen Frankreich Masken aus China weg
    Tags:
    Regierungsantritt, Vereidigung, Wahl, Pedro Sanchez, Quim Torra, Katalonien, Spanien