22:00 13 Dezember 2018
SNA Radio
    US-Soldat in Irak (Archivbild)

    Irakische Militärs dementieren Medienberichte über neue US-Militärbasis

    © AFP 2018 / Patrick Baz
    Politik
    Zum Kurzlink
    7584

    Der Chef des Operativstabes der irakischen Streitkräfte im Gouvernement Ninawa, Brigadegeneral Najm al-Juburi, hat die Medienberichte über eine neue US-Militärbasis an der Grenze zwischen dem Irak und Syrien dementiert. Dies berichtete die irakische Zeitung Asharq Al-Awsat.

    „Die US-amerikanischen Militärberater befinden sich in Mosul, al-Qayyara und in anderen Gebieten von Ninawa, ihre Präsenz hat aber einen routinemäßigen Charakter“, betonte der General.

    Darüber hinaus sagte eine hochrangige Militärquelle gegenüber der Zeitung, die militärischen Aktivitäten an der Grenze zu Syrien würden mit der Vorbereitung einer großangelegten Militäroperation unter Teilnahme der von den USA unterstützten Demokratischen Kräfte Syriens zusammenhängen.  

    Zuvor hatten einige Medien berichtet, die USA würden eine neue Militärbasis im nordirakischen Gebiet Sindschar an der Grenze zu Syrien einrichten. Demnach seien US-Soldaten in 15 gepanzerten Fahrzeugen zum möglichen Bauplatz gekommen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Schlag gegen kurdische Basen: Türkische Armee rückt im Nordirak vor – Medien
    General hält US-geführten Angriff auf Palmyra für möglich
    Irakische Kampfjets greifen IS-Ziele in Syrien an
    Sana: US-Koalition bombardiert syrische Regierungstruppen
    Tags:
    Gebiete, Militärbasis, Militärberater, Dementi, Militäroperation, Grenze, irakische Streitkräfte, Demokratische Kräfte Syriens, Sindschar, Mossul, Syrien, Irak, USA