02:44 25 Juni 2018
SNA Radio
    Kurden der Demokratischen Kräfte Syriens (SDF) in Rakka

    Kurden-Miliz YPG zieht sich aus Manbidsch zurück

    © REUTERS / Goran Tomasevic
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 289

    Die in Manbidsch verbliebenen Militärberater der YPG ziehen sich laut einer Erklärung der kurdischen Selbstverteidigungskräfte aus der Stadt zurück.

    „Auf Ersuchen des Militärrats von Manbidsch ist eine Gruppe unserer Militärausbilder (in Manbidsch – Anm. d. Red.) verblieben, um den Militärrat von dort aus in Koordinierung mit der internationalen Koalition als Militärberater zu unterstützen… Jetzt, nach zwei Jahren Arbeit, geht der Militärrat in Ausbildungsfragen zur Selbstversorgung über. Das YPG-Kommando hat nun beschlossen, dass sich die Berater aus Manbidsch zurückziehen sollen”, hieß es.

    US-Außenminister Mike Pompeo hat kürzlich  mit seinem türkischen Amtskollegen Mevlüt Cavusoglu einen Fahrplan zur Stabilisierung der Lage in der nordsyrischen Stadt Manbidsch, die kurdische Kämpfer im Juni 2016 vom IS* befreit hatten, vereinbart.

    Der türkische Vizepremier, Bekir Bozdag, erklärte zudem, die USA und die Türkei  hätten sich auf einen Zeitplan für den Abzug der kurdischen Selbstverteidigungskräfte (YPG) geeinigt.

    Am 20. Januar hatte der türkische Generalstab die Militäroperation „Olivenzweig" eingeleitet. Sie ist gegen die kurdischen Einheiten in der nordsyrischen Region Afrin gerichtet, die von den USA unterstützt und von der Türkei als terroristische Organisation eingestuft werden. Die türkischen Truppen werden dabei von der oppositionellen „Freien Syrischen Armee" (FSA) unterstützt.

    * Islamischer Staat, auch IS, eine in Russland verbotene Terrorvereinigung

    Zum Thema:

    „Sind unabhängiges Land“: Türkei droht USA mit Schließung von Militärbasis Incirlik
    Syrien: Unterirdische „Zeitbombe“ bedroht Hauptstadt - VIDEO
    Erdogan sieht Türkei durch „strategische Partner“ bedroht
    Tags:
    Militärausbilder, Militärberater, Abzug, Fahrplan, Freie Syrische Armee (FSA), kurdische Selbstverteidigungskräfte YPG, IS, Bekir Bozdag, Mevlüt Cavusoglu, Mike Pompeo, Türkei, USA, Nordsyrien, Manbidsch