02:07 19 September 2018
SNA Radio
    Wladimir Putin und Alexander Van Der Bellen

    Keine Vertrauenskrise: Putin zu Russland-EU-Beziehungen

    © AP Photo/ Ronald Zak
    Politik
    Zum Kurzlink
    9762

    Es gibt keine Vertrauenskrise zwischen Russland und der EU, erklärte der russische Präsident Wladimir Putin auf der Pressekonferenz nach dem Gespräch mit dem österreichischen Bundespräsidenten Alexander Van der Bellen.

    „Ich muss Sie enttäuschen. Ich glaube nicht, dass wir irgendein Problem mit der Zuverlässigkeit haben. Das ist eher das Problem von denen, die wollen, dass die Situation mit Russland so aussieht“, sagte Putin.

    Van der Bellen dürfte das genauso sehen. „Es gibt keine grundsätzliche Vertrauenskrise gegenüber Russland“, betonte er.

    Bei der Zusammenkunft sollen Fragen der bilateralen Beziehungen sowie die für beide Seiten vorteilhafte handelswirtschaftliche Zusammenarbeit erörtert werden.
    Außerdem sollen Meinungen zu dringenden internationalen Problemen ausgetauscht werden.

    Mehr zum Thema: Russland und Österreich widersetzen sich erfolgreich Revision der Geschichte — Putin

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Putin feierlich in Wien empfangen - Treffen mit Östrerreichs Präsident stattgefunden
    Datum bekannt geworden: Putin will mit Kurz bilaterale Beziehungen weiterbringen
    Österreich hofft auf Russland als Supermacht bei Friedenslösung in Syrien - Kurz
    Tags:
    Vertrauenskrise, Beziehungen, Alexander van der Bellen, Wladimir Putin, Österreich, EU, Russland