13:17 08 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    81794
    Abonnieren

    Der US-amerikanische Flugzeugbauer Boeing hat einen mit dem Iran geschlossenen Liefervertrag gekippt. Das teilte das Unternehmen am Mittwoch nach Angaben der Nachrichtenagentur AFP mit.

    „Wir haben bislang keine Flugzeuge an den Iran ausgeliefert und werden sie auch nicht liefern, weil unsere Lizenz für den Handel mit Teheran annulliert wurde“, zitierte AFP aus der Mitteilung.

    Im vergangenen Jahr wurde mitgeteilt, dass iranische Flugunternehmen einen Vertrag über den Kauf von Boeing-Maschinen geschlossen hatten. Medienberichten zufolge billigten die US-Behörden auch den Verkauf von 106 Passagiermaschinen aus der Produktion der europäischen Airbus an den Iran. 2018 plädierte US-Präsident Donald Trump für eine Verschärfung der internationalen Sanktionen gegen Teheran.

    Mehr zum Thema: Deal sticht Trump: Eurasische Wirtschaftsunion und Iran vereinbaren Freihandel

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Pyrotechnik oder Militärmunition? Die verheerende Kettenreaktion von Beirut
    „Schlimmer als die Corona-Pandemie“: Bill Gates warnt vor neuer Katastrophe
    Russland sahnt ab: Goldpreis geht durch die Decke und weiter hoch
    Protestmob entscheidet? Bürgerschreck Dieter Nuhr verteidigt Kollegin gegen „totalitäre Maßnahme“
    Tags:
    Kündigung, Liefervertrag, Flugzeuge, Boeing, AFP, USA, Iran