06:18 10 Dezember 2018
SNA Radio
    Atomexplosion (Symbolbild)

    Putin: „Dritter Weltkrieg wäre Ende unserer Zivilisation“

    © Fotolia / Twindesigner
    Politik
    Zum Kurzlink
    Fragen Sie Putin! Live-Fragerunde mit Kremlchef 2018 (20)
    113145

    Russlands Präsident Wladimir Putin hat am Donnerstag vor einem neuen Weltkrieg gewarnt und sich für eine Entspannung gegenüber dem Westen ausgesprochen. Dabei rechtfertigte er die Entwicklung neuer Rüstungen in Russland: Das Land müsse reagieren, wenn die USA das strategische Gleichgewichts zerstören.

    „Die Erkenntnis, dass ein dritter Weltkrieg das Ende der Zivilisation wäre, muss uns von extremen und gefährlichen Schritten in der Weltarena abhalten“, sagte Putin am Donnerstag während einer TV-Fragestunde mit Bürgern.

    Putin stellt sich direkten Fragen der Bürger: Wird er kalt erwischt? >>

    Ein Fragesteller fragte Putin per SMS, ob ein neuer Weltkrieg möglich sei.

    Putin antwortete mit einem Zitat von Albert Einstein: „Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.“

    Das strategische Gleichgewicht der Kräfte nach dem zweiten Weltkrieg ist Putin zufolge der Faktor gewesen, der einen neuen Krieg verhinderte.

    „Auch wenn sich das unangenehm anhört: Es ist die Angst vor der gegenseitigen Ausrottung gewesen, die die führenden Mächte von unbedachten Schritten abhielt.“

    Jetzt werde dieses Gleichgewicht jedoch untergraben. „Mit ihrem Ausstieg aus dem Raketenabwehrvertrag (ABM-Vertrag) haben die USA versucht, diese strategische Parität zu zerstören. Aber wir kontern mit der Entwicklung moderner Rüstungen, die die Parität sicherstellen.“

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Fragen Sie Putin! Live-Fragerunde mit Kremlchef 2018 (20)
    Tags:
    Wladimir Putin, USA, Russland