01:35 13 Dezember 2018
SNA Radio
    US-Präsident Donald Trump

    Trump zu G7-Treffen: Russland sollte mit dabei sein - Reuters

    © REUTERS / Al Drago
    Politik
    Zum Kurzlink
    2215317

    US-Präsident Donald Trump hat am Freitag nach Angaben der Agentur Reuters gesagt, Russland sollte beim G7-Treffen präsent sein. Der italienische Premierminister Giuseppe Conte hat nach Medienberichten diese Idee unterstützt.

    Trump habe dies vor der heutigen Reise nach Kanada gesagt, wo der G7-Gipfel am 8. und am 9. Juni stattfinden soll.

    „Ob Ihnen das gefällt oder nicht – vielleicht ist es politisch nicht korrekt, das zu sagen – aber wir müssen die Welt regieren“, so Trump weiter. G7 müsse Russland wiederaufnehmen, weil „wir Russland am Verhandlungstisch brauchen“, fügte er hinzu. Er werde die Rückkehr Russlands ins G8-Format empfehlen, versprach der US-Präsident.

    Der italienische Premier Giuseppe Conte hat laut Bloomberg den Vorschlag Trumps begrüßt.

    Inzwischen hat der Kreml Trumps Vorstoß kommentiert. „Wir setzen auf andere Formate“, sagte der russische Präsidentensprecher Dmitri Peskow auf eine Anfrage hin.

    Zuvor hatte Bundeskanzlerin Angela Merkel bei einer direkten Fragestunde im Bundestag eine Rückkehr Russlands zu G8 ausgeschlossen. Dies sei wegen der „Annexion der Krim“ nicht möglich, die sie als „flagranten Bruch des Völkerrechts“ bezeichnete.

    Das G7-Treffen könnte sich schwierig gestalten. Die anderen Teilnehmerstaaten sind mit Trumps jüngsten Strafzöllen auf Stahl und Aluminium unzufrieden und werden den US-Staatschef wohl unter Druck setzen, diese wieder aufzuheben.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Kein Magnet mehr“: Außenpolitiker reagiert auf Appell zu Russlands Rückkehr zur G8
    Sahra Wagenknechts G8-Appell: Braucht Russland das wirklich? – Experte
    Nach Ausschluss Russlands aus G8: FDP-Chef Lindner schlägt 7+1-Format vor
    Tags:
    Treffen, G7, Donald Trump, Russland