18:09 18 August 2018
SNA Radio
    Hassan Nasrallah (Archivbild)

    Hisbollah verlässt Syrien nur unter einer Bedingung

    © AFP 2018 / Patrick Baz
    Politik
    Zum Kurzlink
    72379

    Die Kämpfer der libanesischen Bewegung „Hisbollah“ werden das syrische Territorium nur auf Bitten der Führung des Landes verlassen. Dies erklärte der Generalsekretär von „Hisbollah“, Hassan Nasrallah.

    „Auch wenn die ganze Welt uns empfehlen wird, abzuziehen, werden wir Syrien nicht verlassen – nur auf Forderung des syrischen Kommandos“, sagte Nasrallah während einer Live-Sendung des libanesischen TV-Senders „Al-Manar“.

    Der Chef der libanesischen Schiiten unterstrich, sollte die syrische Führung die Entscheidung treffen, dass sie die Hilfe von „Hisbollah“ nicht mehr brauche, so würden die Kämpfer des schiitischen Widerstandes die Arabische Republik Syrien schon am nächsten Tag verlassen.

    „Die ‚Hisbollah‘ hat kein persönliches Projekt in Syrien. Unser Aufenthalt in Syrien ist mit der Entwicklung der Ereignisse an der Front verbunden“, unterstrich Nasrallah.

    Der „Hisbollah“-Chef fügte dem hinzu, dass der Tag „eines großen Gefechts naht“. „Und das ist der Tag, wenn wir in Jerusalem beten werden“, schloss er.

    Zum Thema:

    Lawrow kommentiert Präsenz von Hisbollah und iranischen Soldaten in Syrien
    Israel zielte nicht auf Hisbollah – Damaskus verspricht Antwort
    Hisbollah-Waffen: Netanjahu verteidigt Moskau
    Trump bombardiert Syrien – und will Iran und Hisbollah erschrecken
    Tags:
    Aufenthalt, verlassen, Bedingung, libanesischer TV-Sender Al-Manar, Hisbollah, Hassan Nasrallah, Jerusalem, Syrien, Libanon
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren