18:11 21 Juni 2018
SNA Radio
    Soldaten der syrischen Regierungsarmee nahe Damaskus (Archivbild)

    Iranische Kämpfer tarnen sich gegen Israelis als syrische Soldaten

    © Sputnik / Michail Wosskressenski
    Politik
    Zum Kurzlink
    1523114

    Iranische Kämpfer kleiden sich in die Uniform syrischer Soldaten um, um Schläge der israelischen Armee abzuwenden, berichtet „The Wall Street Journal“.

    Laut dem Blatt verfolgt Israel aufmerksam, wie das „syrische Regime und seine Verbündeten allem Anschein nach eine Attacke auf Aufständische im Südwesten Syriens vorbereiten“. Zuvor hatte Israel erklärt, es werde eine Dauerpräsenz der dem Iran loyalen Truppen an seinen Grenzen nicht zulassen.

    Es sei daran erinnert, dass Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu auf die Bereitschaft Tel-Avivs hingewiesen hatte, auf dem Territorium Syriens nicht nur iranische Truppen, sondern auch Positionen der syrischen Armee anzugreifen.

    Anfang Mai hatte die israelische Luftwaffe Raketen- und Bombenangriffe auf Positionen der Syrer im Raum der Golanhöhen geflogen. Zeitgleich griffen die Extremisten in der Region die syrische Stadt El-Baas an.

    Zum Thema:

    Große Offensive syrischer Armee in Vorbereitung – Medien
    Syrien: So gelangen US-Waffen an Terroristen – Russlands Verteidigungsministerium
    Hisbollah verlässt Syrien nur unter einer Bedingung
    Polizei hielt Vergewaltigung geheim: Deutsche und syrische Jugendliche unter Verdacht
    Tags:
    Regierugsarmee, Luftangriffe, Luftschläge, Soldaten, The Wall Street Journal, Benjamin Netanjahu, Israel, Iran, Syrien
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren