10:34 17 Dezember 2018
SNA Radio
    Schwulen-Parade in Kiew (Archivbild)

    „Gleiche Rechte für alle“: Europa bittet Poroschenko, Gay Pride anzuführen

    © Sputnik /
    Politik
    Zum Kurzlink
    83624

    Eine Gruppe von 35 Abgeordneten des Europäischen Parlaments hat ein Schreiben an den ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko gerichtet und ihn gebeten, die diesjährige Schwulen-Parade in Kiew anzuführen. Das Dokument wurde auf der Webseite der Grünen-Abgeordneten Rebecca Harms veröffentlicht.

    Wie es heißt, propagiert die EU die gleichen Rechte für alle, unabhängig von Geschlecht, Nationalität und Hauptfarbe und sexueller Ausrichtung. Der Ukraine werde damit vorgeschlagen, den erzielten Fortschritt gegenüber Vertretern der LGBT-Gemeinschaft zu demonstrieren.

    Unter anderem wird im Schreiben darauf verwiesen, dass der Gesetzgebungsprozess ins Stocken geraten sei. Zudem sei die Ukraine beinahe das einzige Land in Europa, wo die Gesetze sexueller Minderheiten nicht geschützt würden, wo aus Hass ihnen gegenüber Konflikte entstünden und Verbrechen begangen würden.

    Die Abgeordneten riefen Poroschenko auf, bei der bevorstehenden Gay Pride Ruhe und Sicherheit zu gewährleisten.

    „Unter anderem fordern wir die ukrainischen Behörden, die Regierung und den Präsidenten auf, das Festhalten des Landes an der europäischen Zukunft zu stärken und die Arbeit zur Gewährleistung der grundlegenden Rechte der LGBT-Vertreter in der Ukraine zu Ende zu bringen“, heißt es.

    Am 17. Juni soll in Kiew die vierte Schwulen-Parade stattfinden. Im vorigen Jahr hatten Nationalisten deren Teilnehmer angegriffen, um die Veranstaltung zum Scheitern zu bringen. Im Jahr 2016 waren während einer solchen Parade 50 aggressiv gestimmte Männer festgenommen worden. Bei einer 2016 durchgeführten Umfrage sollen sich 43 Prozent der Kiewer gegen die Gay Pride ausgesprochen haben.           

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Gay-Parade in Kiew: Mehr Polizisten als Schwule und Lesben - Rechte enttäuscht
    Gay-Parade in Kiew: Unterwäsche und Laufschuhe Pflicht - Menschenjagd angedroht
    Gay-Parade: Kiew will für EU-Kurs „hart durchgreifen“ - Rechte versprechen „Blutbad“
    Tags:
    Parade, Schwulen, LGBT, Petro Poroschenko, Rebecca Harms, Europa, Ukraine