08:35 18 Juni 2019
SNA Radio
    Politik

    „Wir müssen damit aufhören!“ – Linke-Chef Riexinger über internen Streit – EXKLUSIV

    Zum Kurzlink
    Marcel Joppa
    Bundesparteitag der Linke in Leipzig (15)
    82515
    © Sputnik / Ilona Pfeffer

    Das Führungsduo Kipping/Riexinger hält sich bereits seit 2012 an der Spitze der Partei Die Linke. Doch immer wieder gibt es Konflikte, vor allem mit Fraktionschefin Sahra Wagenknecht. Das müsse dringend aufhören, sagt nun Riexinger gegenüber Sputnik am Rande des Bundesparteitags in Leipzig. Denn für die Zukunft habe man gemeinsam große Pläne.

    Am Rande des Bundesparteitags der Partei Die Linke in Leipzig hat Sputnik mit dem frisch wiedergewählten Parteichef Bernd Riexinger gesprochen. Für die Zukunft seiner Partei hat er sich viel vorgenommen, vor allem bei den Themen Migration, Armutsbekämpfung, Pflegenotstand und Friedenspolitik.

    >>Mehr zum Thema: Sahra Wagenknecht beim Bundesparteitag in Leipzig — VIDEO

    Dem Streit zwischen seiner Co-Vorsitzenden Katja Kipping und Fraktionschefin Sahra Wagenknecht begegne er mit Ablehnung. Diskussionen und inhaltliche Auseinandersetzungen seien gut, ein persönlicher Konflikt sei allerdings nicht hilfreich.

    >>Mehr zum Thema: Kipping zu Streit mit Wagenknecht: Niemand muss sich für eine Seite entscheiden

    Themen:
    Bundesparteitag der Linke in Leipzig (15)

    Zum Thema:

    "Freundschaft mit Russland? Ja, aber..." - Linke sendet widersprüchliche Zeichen
    Tag 1 des Linkenparteitags: Riexinger gibt sich kämpferisch
    "Gerechtigkeit ist machbar" - Start des Bundesparteitags der Linke
    Tags:
    Migration, Streit, Konflikt, Interview, Die LINKE-Partei, Sahra Wagenknecht, Bernd Riexinger, Deutschland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Mehr Videos

    • US-Sicherheitsberater John Bolton (Archiv)
      Letztes Update: 08:17 18.06.2019
      08:17 18.06.2019

      „Nuklearer Konflikt“ mit Iran befürchtet: Boltons Drohungen werden wahr?

      von Paul Linke

      Noch bevor er Sicherheitsberater des US-Präsidenten wurde, versprach John Bolton, die islamische Regierung im Iran zu stürzen. Einige Militärexperten glauben, dass der Zeitpunkt nun gekommen sein könnte. Sie warnen vor einem nuklearen Konflikt. War der Angriff auf die Tanker im Golf von Oman eine „Fals-Flag-Operation“ gegen den Iran?

    • Der selbsterklärte Übergangspräsident Venezuelas, Juan Guaidó
      Letztes Update: 08:09 18.06.2019
      08:09 18.06.2019

      Venezuela: Regierung wirft Oppositionsführer Guaido korrupte Verschwörung vor

      Der venezolanische Oppositionsführer Juan Guaidó ist laut Jorge Rodriguez, dem Kommunikationsminister des Landes, in eine Korruptionsverschwörung verwickelt, die darauf abzielt, Gelder von staatlichen Unternehmen im Ausland sowie für humanitäre Hilfe bestimmte Mittel zu stehlen.

    • Russischer Kampfjet des Typs Su-27 (Archivbild)
      Letztes Update: 07:24 18.06.2019
      07:24 18.06.2019

      Russischer Su-27 fängt US-Langstreckenbomber ab – Ministerium veröffentlicht VIDEO

      Ein vom russischen Verteidigungsministerium veröffentlichtes Video zeigt, wie ein russischer Kampfjet vom Typ Su-27 einen US-amerikanischen Langstreckenbomber B-52H abgefangen hat. Die Amerikaner sollen mit mehreren Flugzeugen zeitgleich über dem Schwarzen Meer und über der Ostsee auf die Grenze des Landes zugesteuert sein.

    • Russlands Außenministerium in Moskau
      Letztes Update: 21:36 17.06.2019
      21:36 17.06.2019

      Moskau: Raketenangriff auf Krankenhaus ist Kriegsverbrechen

      Das russische Außenministerium hat den jüngsten Raketenangriff von Terrorkämpfern gegen ein Krankenhaus in Syrien als Kriegsverbrechen eingestuft und eine Bestrafung der Schuldigen gefordert.