16:36 17 August 2018
SNA Radio
    Das befreite Flüchtlingslager Jarmuk nahe Damaskus

    Putin nennt wichtigste Terrorbekämpfer in Syrien

    © REUTERS / Omar Sanadiki
    Politik
    Zum Kurzlink
    91654

    Russlands Präsident Wladimir Putin hat in erweiterter Runde des Gipfels der Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit (SOZ) die Staaten genannt, die aus seiner Sicht den größten Beitrag zum Kampf gegen den Terrorismus in Syrien geleistet haben.

    „Dank der gut eingespielten Arbeit Russlands, der syrischen Regierung, sowie des Iran, der Türkei und anderer Partnerstaaten, inklusive Kasachstan, konnte man die Terror-Aktivitäten im Land erheblich eindämmen“, sagte Putin.

    >>> Weitere Sputnik-Artikel: Große Offensive syrischer Armee in Vorbereitung – Medien

    Demnach stehen die syrischen Gebiete, wo etwa 90 Prozent der Bevölkerung leben, unter der Kontrolle von Damaskus.

    Er betonte weiter, die Regierung von Bashar al-Assad befolge alle Vereinbarungen, die im Januar in Sotschi bei dem Syrischen Kongress des Nationalen Dialogs getroffenen worden seien und habe bereits Vorschläge zur Regelung der Zusammensetzung des Verfassungsausschusses vorgelegt, der die neue syrische Verfassung erarbeiten soll.

    Der SOZ-Gipfel findet am 9. und am 10. Juni in der chinesischen Küstenstadt Qingdao statt. Als Ergebnis sollen etwa 20 gemeinsame Dokumente unterzeichnet werden, wobei die „Qingdao-Erklärung“ als die zentralste gilt.

    Zum Thema:

    G7-Gipfel: Zerfall der Weltordnung bahnt sich an
    Syrien: US-Koalition beginnt mit zweiter Phase der Operation „Razzia“
    Assad: „Trumps Meinung ist mir egal“
    Tags:
    Treffen, Gipfel, SOZ, syrische Regierung, Baschar al-Assad, Wladimir Putin, China, Türkei, Iran, Syrien, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren