13:53 18 Juni 2018
SNA Radio
    EU-Flagge (Symbolbild)

    „Schlimmer als China”: Trump zu Beziehungen zur EU – Medien

    © AP Photo / Virginia Mayo
    Politik
    Zum Kurzlink
    1311912

    US-Präsident Donald Trump soll sich in einem privaten Gespräch mit dem französischen Staatschef Emmanuel Macron über die EU beklagt haben. Dies berichtet das Nachrichtenportal Axios unter Berufung auf eine Quelle, die bei der Veranstaltung anwesend war.

    Bei ihrem bilateralen Treffen im Kabinettsaal des Weißen Hauses am 24. April soll Macron eine Zusammenarbeit vorgeschlagen haben, da Frankreich und die USA ein „China-Problem“ hätten.

    Darauf soll Trump geantwortet haben, die Europäische Union sei „schlimmer als China“, zitiert Axios die Quelle.

    „Danach hat er über Deutschland und Autos geschimpft“, so laut Axios die Quelle weiter.

    Darüber hinaus soll Trump bemerkt haben, dass Amerika eine ziemlich ausgeglichene Handelsbeziehung zu Frankreich pflege. Die US-europäischen Wirtschaftsbeziehungen seien jedoch sehr „unfair“.

    Zuvor hatte Trump Importzölle für Stahl und Aluminium sowie eine Reihe anderer Erzeugnisse aus der EU und Kanada angekündigt, was Medien als möglichen Beginn eines „Handelskrieges“ bezeichneten.

    Zum Thema:

    Trump plädiert für Russlands G8-Rückkehr
    „Spezieller Platz in der Hölle“: Trump-Berater empört über Trudeau-Äußerungen zu G7
    Trotz Differenzen mit Trump: G7-Länder einigen sich auf Abschlusserklärung
    „Albtraum für USA“: China hat angeblich neuen unbemannten Stealth-Kampfjet gezeigt
    Tags:
    Handelsbeziehungen, Strafzölle, Axios, Donald Trump, Emmanuel Macron, EU, Deutschland, USA, Frankreich, China
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren