06:58 09 April 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    553417
    Abonnieren

    Russlands Außenamtssprecherin Maria Sacharowa hat das Foto vom G7-Gipfel in Kanada kommentiert, das in den sozialen Medien die Runde machte.

    „In den letzten Monaten nimmt der Fotojournalismus neue außenpolitische Höhen. Jedes Mal, wenn ich mir ein solches Foto zum ersten Mal anschaue, denke ich: ‚Photoshop natürlich. So was kann es nicht geben‘. Dann stellt sich heraus, dass es doch so sein kann“, schrieb Sacharowa in ihrem offiziellen Facebook-Account.

    Ihr zufolge kann man dank diesem einen Bild verstehen, was hinter den geschlossenen Türen besprochen wurde.

    „Es ist egal, dass die Türen geschlossen waren. Ein Bild und der Vorhang ist geöffnet“, so Sacharowa weiter.

    Zuvor machte das Foto vom G7-Gipfel in Kanada die Runde in den Sozialen Netzwerken. Darauf ist zu sehen, wie Bundeskanzlerin Angela Merkel neben anderen Spitzenpolitikern vor dem US-Präsidenten Donald Trump steht und mit ihm spricht, während er ihr mit offenbar verschränkten Armen lauscht.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    12 Schuss als Warnung – dann stürzt der Navy-Aufklärer bei Lettland in die Ostsee
    Italienische „La Stampa” fordert Entschuldigung vom russischen Verteidigungsministerium
    Strippenzieher hinter den Corona-Kulissen: Wer ist Kanzleramtsminister Helge Braun?
    Tags:
    Gipfeltreffen, Russisches Außenministerium, G7, Donald Trump, Maria Sacharowa, Angela Merkel, Quebec, Kanada, Deutschland, USA, Russland