19:34 14 August 2018
SNA Radio
    Polizei-Mitarbeiter in Georgien (Symbolbild)

    Georgien: Spezialkräfte und hunderte Polizisten am Parlamentsgebäude zusammengezogen

    © Sputnik / Lewan Awlabreli
    Politik
    Zum Kurzlink
    4899

    Die Polizei hat nach eigenen Angaben mehrere Mitglieder der Oppositionspartei Vereinte Nationale Bewegung (UNM) im Zentrum der georgischen Hauptstadt Tiflis festgenommen.

    Die von den Demonstranten aufgeschlagenen Zelte vor dem Parlamentsgebäude wurden demnach demontiert. Die Situation nahe des Parlamentsgebäudes wird immer angespannter. Die Spezialeinheiten sowie die Polizei sind mit einem Großaufgebot vor Ort. Die Umgebung ist für Autofahrer nicht gesperrt. Laut dem TV-Sender Rustawi-2 wurde der Oppositionsabgeordnete Nika Melia festgenommen. Die Demonstranten berichten indes über den Einsatz von körperlicher Gewalt seitens der Polizisten.

    >>> Weitere Sputnik-Artikel: Deutschland stellt 250 Millionen Euro für Georgien bereit

    Ende Mai begannen in Georgien Massenproteste. Hintergrund  war der Mord an dem  16-jährigen David Saralidse im Dezember letzten Jahres im Zentrum von Tiflis. Der Vater des Opfers wirft der Staatsanwaltschaft „unobjektive” Ermittlungen und die Deckung eines der vermeintlichen Täter vor.

    Einer der Angeklagten im Fall Saralidse wurde vom Gericht freigesprochen. Zudem wurde das Urteil gegen den zweiten Täter gemildert.

    >>> Weitere Sputnik-Artikel: „Solidarisch“ mit London: Georgien weist russischen Diplomaten wegen Skripal-Fall aus

     

    Zum Thema:

    Georgien bricht diplomatische Beziehungen zu Syrien ab
    Rechtswidriger Nato-Beitritt Georgiens möglich? Politiker nennt möglichen Grund
    Georgien nennt „erhofftes“ Datum für Nato-Beitritt
    Tags:
    Demos, Massenproteste, Spezialeinheiten, Festnahme, Polizei, Tiflis, Georgien
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren