08:12 21 August 2018
SNA Radio
    Donald Trump und Kim Jong-un am 12. Juni 2018  in Singapur

    „Sehr, sehr gut“ – Trump über Einzelgespräch mit Kim

    © AFP 2018 / Saul Loeb
    Politik
    Zum Kurzlink
    301626

    Am Dienstag findet das historische Gipfeltreffen zwischen den USA und Nordkorea statt. Vor den Verhandlungen der beiden Delegationen im erweiterten Format in Singapur haben der US-Präsident Donald Trump und sein nordkoreanischer Amtskollege Kim Jong Un ein persönliches Gespräch hinter verschlossenen Türen geführt.

    Trump und Kim sind zu ihrem historischen Gipfeltreffen auf der Insel Sentosa eingetroffen. Die beiden reichten sich die Hand. „Wir werden ein großartiges Verhältnis haben“, so Trump.

    Neues zum Thema: Trump-Kim-Gipfel verlief „besser als erwartet“ >>>

    Kim zufolge war der Weg zum Gespräch der beiden nicht leicht. Daran seien die alten Vorurteile und Praktiken schuld. Die Hindernisse seien aber überwunden worden. Trump stimmte ihm zu.

    Die persönliche Unterredung, an der nur Trump und Kim sowie ihre Dolmetscher teilnahmen, fand hinter verschlossenen Türen in einer Bücherei statt und dauerte 41 Minuten. Laut Trump war das Vier-Augen-Gespräch „sehr, sehr gelungen“. Er äußerte sich auch über das Verhältnis zwischen den beiden, das er als „exzellent“ bezeichnete.

    Nach dem Einzelgespräch kamen die Delegationen zu einer großen Runde zusammen. An dem Gipfeltreffen im erweiterten Format nahmen auf US-Seite außer Trump auch der Außenminister Mike Pompeo, Trumps Stabschef im Weißen Haus, John Kelly, und der Nationale Sicherheitsberater John Bolton teil. An der nordkoreanischen Seite kam unter anderem der frührere Geheimdienst-Chef Kim Yong Chol hinzu.

    Die beiden Staatschefs sind zum ersten Gipfeltreffen in der Geschichte der beiden Länder zusammengekommen. Die bilateralen Beziehungen waren besonders im letzten Jahr mehr als angespannt. Noch im Jahr 2017 hatten Trump und Kim gegenseitig mit Kriegshandlungen gedroht.

     

    Tags:
    Gipfeltreffen, Treffen, Donald Trump, Kim Jong Un, Singapur, Nordkorea, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren