11:26 18 Dezember 2018
SNA Radio
    Uno-Vollversammlung (Archivbild)

    „Staatsräson“? Wien vertritt in Uno bei Nahostkonflikt israelkritische Linie – Medien

    © AP Photo / Mark Lennihan
    Politik
    Zum Kurzlink
    8822

    Österreich stimmt in der UN-Vollversammlung bei der Erörterung des Nahostkonflikts häufiger ebenso wie Russland ab, als Israel oder die USA, schreibt die österreichische Zeitung „Der Standard“.

    Österreich hat aufgrund der Beteiligung vieler seiner Bürger am Holocaust eine historische Verantwortung gegenüber Israel, schreibt die Zeitung. Diese Verantwortung bestätigte der österreichische Kanzler Sebastian Kurz bei seinem Israel-Besuch und bezeichnete die Unterstützung Israels als Österreichs „Staatsräson“.

    Der Standard“ verweist aber darauf, dass Wien in den letzten Jahrzehnten im Rahmen der Uno eine relativ israelkritische Linie an den Tag gelegt habe.

    Die Zeitung hat eine Grafik veröffentlicht, die das Abstimmungsverhalten in der UN-Vollversammlung bei Nahostkonflikt-Themen seit 1990 zeigt. Daraus geht hervor, dass bei den rund 580 Abstimmungen zum Nahostkonflikt in dieser Zeitperiode Österreich nur in fünf Prozent der Fälle ebenso wie Israel abstimmte. Wesentliche Differenzen bei den Abstimmungen gab es außerdem mit den USA und dem Iran.

    Mit Ländern wie Russland, China und Venezuela gibt es in mindestens drei Vierteln aller Abstimmungen Übereinstimmung, betont „Der Standard“.

    Die Abstimmungen seien ein guter Indikator dafür, „dass Österreichs außenpolitische Linie bei den Vereinten Nationen kritischer gegenüber Israel ist, als es die freundlichen Töne beim Staatsbesuch des Bundeskanzlers nahelegen würden“, schreibt die Zeitung abschließend.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Israel vernichtet „palästinensischen Kampftaucher-Tunnel“ im Gazastreifen
    „Wir werden Jerusalem nicht verlassen“: Palästinas Botschafter zur Lage in Israel
    Israel verletzt Genfer Konvention – UN-Hochkommissar für Menschenrechte
    Israel: „Uno hat sich in Außenministerium einer Terrororganisation verwandelt“
    Tags:
    Übereinstimmung, Nahost-Regelung, Abstimmung, Uno-Vollversammlung, UN, Uno, Nahost, Israel, Österreich, USA, Russland