13:18 15 Dezember 2018
SNA Radio
    Raketenkomplex S-400 (Archivbild)

    Erdogan: Wenn es nötig ist, setzen wir unsere S-400 ein

    © Sputnik / Grigorij Syssoew
    Politik
    Zum Kurzlink
    1843243

    Der türkische Staatspräsident Rcep Tayyip Erdogan hat die Bereitschaft des türkischen Militärs bekanntgegeben, in Russland gekaufte Flugabwehrraketensysteme vom Typ S-400 gegebenenfalls einzusetzen. Dies berichtete die Zeitung „Hürriet Daily News“ am Dienstag.

    „Wir werden die S-400 nicht einfach kaufen und sie dann in ein Lager bringen. Wir werden sie einsetzen, wenn es notwendig sein wird", sagte er. „Das sind Verteidigungssysteme. Was sollen wir damit, außer diese Verteidigungssysteme einsetzen? Sollen wir wieder von den USA abhängig sein?"

    Im Laufe von mehreren Jahren habe Ankara Washington um derartige Systeme gebeten, betonte Erdogan. Allerdings habe sich der US-Kongress geweigert, den Verkauf von solchen Systemen an die Türkei zu genehmigen.

    „Russland hat auf unsere Anfrage mit einem ziemlich verlockenden Angebot reagiert", betonte er. „Sie sagten, sie würden sogar auf eine gemeinsame Produktion eingehen. Zudem wurden uns gute Darlehensbedingungen angeboten".

    Zuvor hatte der türkische Verteidigungsminister Nurettin Canikli geäußert, die USA seien gegen den Verkauf von russischen Luftabwehrkomplexen S-400 an die Türkei aufgetreten, weil sie befürchtet hätten, das die leistungsfähigen Radare der S-400-Systeme Daten über Nato-Kampfjets übermitteln könnten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Politikwechsel in der Türkei? Es wird knapp für Präsident Erdogan
    Wegen Kooperation mit Russland: USA erwägen Ausschluss von Türkei aus F-35-Deal
    Türkei und USA vereinbaren Abzugsplan der kurdischen YPG aus syrischem Manbidsch
    Kauf russischer Waffen durch die Türkei wird zu Nato-Alptraum – Medium
    Tags:
    Kauf, Einsatz, S-400, Raketenabwehrsystem S-400, Recep Tayyip Erdogan, USA, Russland, Türkei