10:45 18 August 2018
SNA Radio
    Syrische Soldaten

    Washington warnt Damaskus vor Militäroffensive

    © Sputnik / Michail Woskreßenskij
    Politik
    Zum Kurzlink
    4417346

    Washington hat Damaskus vor einer Offensive gegen die Stellungen der Kämpfer im Südwesten Syriens gewarnt. Das US-Außenministerium drohte dabei mit „entschiedenen“ Schritten.

    „Wir unterstreichen erneut, dass die USA entschiedene und angemessene Schritte als Antwort auf Syriens Verstoß gegen die Vereinbarungen in dieser Region unternehmen werden“, sagte die Sprecherin des State Department, Heather Nauert.

    Jegliche militärische Handlungen der syrischen Regierungen in der Schutzzone würden zu einer „Ausweitung des Konflikts“ führen, warnte Nauert.

    Sie appellierte daraufhin an Moskau, Einfluss auf Damaskus zu nehmen: „Russland trägt als ständiges Mitglied des UN-Sicherheitsrates die Verantwortung, seinen diplomatischen und militärischen Einfluss auf die syrische Regierung auszuüben, die Angriffe zu beenden und sie zu zwingen, keine weiteren Militäroffensiven zu unternehmen.“ Russland müsse seinen Verpflichtungen gemäß der Resolution 2254 des UN-Sicherheitsrates nachkommen.

    Mehr zum Thema

    Zuvor hatte der syrische Präsident Baschar al-Assad erklärt, das Befreiungsszenario für den Süden Syriens stehe bislang nicht fest: Es werde entweder friedlich oder militärisch sein. Zudem hatte die iranische Nachrichtenagentur Farsnews in der vergangenen Woche berichtet, das syrische Militär habe einen Militärkonvoi und Soldaten zur Vorbereitung einer großangelegten Offensive nach Dara geschickt.

    Die südwestlichen Regionen Syriens, die die Städte Dara, Quneitra und Suweida einschließen und an Israel und Jordanien angrenzen, sind Teil einer Schutzzone, die im Juli 2017 von Russland, den USA und Jordanien vereinbart worden war.

    Zum Thema:

    Generalstabschefs Russlands und der USA erörtern Lage in Syrien und Europa
    US-Department antwortet Moskau: Keine Provokation mit C-Waffen in Syrien vorbereitet
    Assad über mögliche geheime russische S-300-Lieferung nach Syrien
    Düstere Prognose: Syrien muss sich auf „heißen Sommer“ gefasst machen
    Tags:
    Warnung, Offensive, Militär, Heather Nauert, Jordanien, Israel, Damaskus, Syrien, Washington, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren