19:50 21 Juli 2018
SNA Radio
    US-Militärkonvoi in der nordsyrischen Provinz Manbij (Archivbild)

    Menschenrechtler: US-geführter C-Waffen-Einsatz in Syrien geplant

    © REUTERS / Aboud Hamam
    Politik
    Zum Kurzlink
    98207

    Die US-Geheimdienste bereiten nach Erkenntnissen von Menschenrechtlern eine erneute Provokation mit C-Waffen in Syrien vor. Ziel der Provokation, bei der echtes Giftgas eingesetzt werden könnte, sei es, die Kurden mit der syrischen Regierung endgültig zu entzweien, sagte Ahmad Kasem, Chef des syrischen NGO-Netzwerks für Menschenrechte.

    Nach seinen Angaben wird eine Giftgas-Aktion im Bezirk At-Tanf vorbereitet.

    „Zurzeit läuft dort die Vorbereitung einer Provokation durch die US-Geheimdienste in Koordinierung mit den IS-Kämpfern, die der in Duma identisch ist. Für die Inszenierung werden Kurden – Frauen und Kinder – genutzt“, sagte Kasem am Samstag im Gespräch mit Sputnik.

    Dem Chef der syrischen Rechtsverteidiger zufolge ist die Wahrscheinlichkeit einer solchen Provokationen äußerst hoch. „Dies wird mit dem Ziel vorbereitet, die Kurden mit der syrischen Armee in Konflikt zu bringen und einen Schlag gegen Syrien zu versetzen, der schon in Vorbereitung ist“, sagte er.

    Der offizielle Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Igor Konaschenkow, hat zuvor erklärt, dass nach Angaben einer Reihe von Sendern die Freie Syrische Armee (FSA) und die US-Kräfte für Sonderoperationen in der Provinz Deir ez-Zor eine Provokation mit dem Einsatz von Giftstoffen vorbereiten würden.

    Nach der Provokation mit den am 4. April  angeblich „eingesetzten“ C-Waffen in der Stadt Duma haben die USA, Großbritannien und Frankreich einen Raketenschlag gegen Objekte in Syrien geführt, ohne auf die Ermittlungen der OPCW-Experten zu warten. Washington, London und Paris haben Damaskus für schuldig „erklärt“, obwohl sie keine Beweise dafür vorgelegt hatten. Alle ihre Schlussfolgerungen stützten sich nur auf Videos, die den der bewaffneten Opposition loyalen Internet-Ressourcen entnommen worden waren.

    Zum Thema:

    OPCW bestätigt: Keine C-Waffen im Forschungszentrum in Damaskus
    Westliches Spektakel über C-Waffen in Ost-Ghuta völlig widerlegt
    Licht, Kamera, Action! So werden „C-Waffen“-Provokationen in Syrien vorbereitet
    Terrormilizen bereiten Provokationen mit C-Waffen in Syrien vor
    Tags:
    C-Waffen-Einsätze, Provokationen, Giftgas, NGO-Netzwerk für Menschenrechte in Syrien, US-Geheimdienste, Freie Syrische Armee (FSA), OPCW, Verteidigungsministerium Russlands, Sputnik, Ahmad Kasem, Igor Konaschenkow, At-Tanf, Deir ez-Zor, Damaskus, Großbritannien, Syrien, USA, Frankreich
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren