11:41 21 September 2018
SNA Radio
    Angela Merkel

    Es wird hart werden für Angela Merkel – russischer Politiker

    © Sputnik / Alexei Witwizkij
    Politik
    Zum Kurzlink
    434023

    Der Chef des informationspolitischen Ausschusses des russischen Oberhauses Alexej Puschkow hat die Probleme geschildert, mit denen die deutsche Bundeskanzlerin seiner Meinung nach in der nächsten Zeit konfrontiert werden muss.

    Die laufende Amtszeit der Bundeskanzlerin könne äußerst schwierig für sie sein, nahm Puschkow an. Denn die Probleme, vor denen sie stehe, hätten sich „angehäuft":

    „Die Krise der EU-Führungsrolle, Trump, der Handelskrieg gegen die USA, die Streitigkeiten in der EU, die Debatten über Russland, Migranten, das Ultimatum des Innenministers Seehofer. Die bisherige Amtszeit endete mit Schwierigkeiten für sie — die laufende könnte sich jedoch als eine noch schwierigere erweisen", schrieb er auf Twitter.

    Zuvor hat Bundesinnenminister Horst Seehofer die Präsidentin des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge, Jutta Cordt, und ihren Stellvertreter, Ralph Tiesler, von ihren Posten entlassen und Merkel aufgefordert, die bereits in anderen EU-Ländern registrierten Migranten an den deutschen Grenzen zurückzuweisen. Merkel will zunächst eine gemeinsame EU-Lösung abwarten, die CSU lehnt dies jedoch ab.

    Mehr zum Thema: Merkel gibt Pressekonferenz nach der CDU-Vorstandssitzung — VIDEO

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    CDU-Politiker über Rassismus: „Deutsche Gesellschaft ist anderer Kosmos“
    „Scheitern der Bundesregierung“ – Seehofer droht mit Alleingang in der Asylpolitik
    Straftaten sinken, Unsicherheit steigt? – Seehofer stellt Kriminalstatistik vor
    Horst Seehofer will härtere Abschiebungen für Flüchtlinge
    Tags:
    Probleme, Amtszeit, Migranten, EU, Horst Seehofer, Alexej Puschkow, Angela Merkel, Deutschland, Russland