20:45 16 Dezember 2018
SNA Radio
    Kim Jong-un (Archivbild)

    Kim hat gewonnen – Ex-Beraterin des US-Präsidenten

    © REUTERS / KCNA
    Politik
    Zum Kurzlink
    97830

    Der nordkoreanische Staatschef Kim Jong Un hat sich beim Treffen mit Donald Trump als der stärkere Verhandlungsführer präsentiert. Dies erörterte die ehemalige nationale Sicherheitsberaterin Susan Rice in der Sendung „Fareed Zakaria GPS“.

    Zur Frage des Moderators, ob Kim Jong Un der bessere Dealmaker beim Gipfel gewesen sei, sagte Rice, dass „die Antwort darauf leider ‚Ja‘ ist“.

    Laut ihr ist Kim geringere Verpflichtungen als sein Vater und Großvater eingegangen, hat aber zugleich ebenso umfangreiche Verpflichtungen im Sicherheitsbereich seitens der USA erhalten.

    >>>Mehr zum Thema: Nach historischem Gipfel: USA sollen an Kim 47 Forderungen gestellt haben

    „Vor allem aber hatte er zum ersten Mal die Chance, als gleichberechtigter Partner auf der internationalen Bühne aufzutreten. Der US-Präsident und all diese Äußerlichkeiten und Flaggen haben dazu beigetragen, dass er wie ein Gleichgestellter schien. Sein Vater und sein Großvater hatten viele Jahre danach gestrebt, es aber nie geschafft“, erklärte Rice.

    Darüber hinaus hat Trump die Einstellung der gemeinsamen südkoreanischen-US-Militärübungen einseitig versprochen, die er als „Kriegsspiele“ bezeichnet haben soll.

    Dies sei nach objektiven Kriterien ein größerer Erfolg für Nordkorea als für die Vereinigten Staaten, obwohl dies bei Trumps Äußerungen zum Thema anders klingen könne, so Rice.

    >>>Mehr zum Thema: "Leere Rhetorik": Kann Trump US-Truppen aus Südkorea abziehen?— Politiker

    Trump und Kim haben sich am 12. Juni in Singapur getroffen. Bei dem amerikanisch-nordkoreanischen Gipfel, dem ersten in der Geschichte der beiden Länder, einigten sich die Seiten auf eine vollständige Denuklearisierung der koreanischen Halbinsel. Die USA gaben Nordkorea im Gegenzug Sicherheitsgarantien.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    USA-Experte: „Kim Jong-un wird seine Lebensversicherung nicht abgeben“
    Verschwörung? Trump zeigte Kim Jong-un Video mit Lada-Bildern
    Putin nach Trump-Kim-Gipfel: Gefahr eines „Großkonflikts“ abgewendet
    Tags:
    Garantien, Sicherheit, Deal, Verhandlungen, Gipfeltreffen, CNN, Fareed Zakaria, Kim Jong Un, Donald Trump, Susan Rice, Nordkorea, USA