17:04 17 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    9980
    Abonnieren

    Der nordkoreanische Staatschef Kim Jong Un ist am Dienstag nach Peking gereist. Laut der staatlichen Nachrichtenagentur Xinhua bleibt er bis Mittwoch in China.

    Demnach ist am Dienstag in Peking ein Flugzeug der nordkoreanischen staatlichen Fluggesellschaft „Air Koryo“ gelandet. Das sei dieselbe Maschine, mit der Kim in der vergangenen Woche zum historischen Gipfeltreffen mit dem US-Präsidenten Donald Trump in Singapur geflogen sei.

    Erwartet werde, dass Kim mit seinem chinesischen Amtskollegen Xi Jinping den am 12. Juni stattgefundenen nordkoreanisch-amerikanischen Gipfel sowie die weiteren Verhandlungen besprechen wird.

    Laut der Agentur AFP strebt Kim im Gegenzug für seine Zusage zur Denuklearisierung eine Lockerung der Wirtschaftssanktionen gegen sein Land an. Dabei hoffe er auf die Unterstützung Pekings.

    Es ist Kims dritter Besuch in China seit März.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Wolkenkratzer aus Schädeln“: Russischer Botschafter in Ankara klagt über Drohungen
    „Nahost-Konflikt auf einen Schlag lösen“: Lawrow bewertet Trumps „Jahrhundertdeal“
    Neuer kleiner Airliner geht in Serie: Wozu braucht Russland den?
    Russland nennt drei Vorbedingungen für Verbesserung der Beziehungen mit Europa
    Tags:
    Gipfeltreffen, Gipfel, Air Koryo, Kim Jong Un, Xi Jinping, Peking, Nordkorea, USA, China