18:29 16 Oktober 2018
SNA Radio
    Nordkoreas Staatschef Kim Jong Un (Archiv)

    Kim Jong-uns Brief an Putin: Kremlberater erläutert den Inhalt

    © REUTERS / Edgar Su
    Politik
    Zum Kurzlink
    51872

    Der nordkoreanische Staatschef Kim Jong-un bekundete in einem Schreiben an den russischen Präsidenten Wladimir Putin laut dem außenpolitischen Berater des russischen Präsidenten, Juri Uschakow, seine Absicht, die Zusammenarbeit mit Russland auf dem höchsten Niveau fortzusetzen.

    „Dort (in dem Brief, Anm. der Red.) wurde gesagt, dass wir die Zusammenarbeit auf dem höchsten Niveau fortführen werden“, teilte Uschakow am Dienstag Journalisten den Inhalt der schriftlichen Botschaft an den russischen Präsidenten mit.

    >>Andere Sputnik-Artikel: Putin nach Trump-Kim-Gipfel: Gefahr eines „Großkonflikts“ abgewendet

    Er merkte an, dass es keine Informationen über mögliche Kontakte der beiden Staatschefs gebe.

    „Nein, noch nichts“, sagte Uschakow.

    Am 14. Juni hatte der nordkoreanischen Parlamentschef  Kim Yŏng-nam dem russischen Präsidenten eine  schriftliche Botschaft des nordkoreanischen Staatschefs Kim Jong-uns übergeben.

    >>Andere Sputnik-Artikel: Kreml nimmt zu Trump-Kim-Treffen Stellung

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Honeckers Nordkorea-Dolmetscherin: „Er war sehr von den Frauen angetan“
    Trump: „Mein Volk“ sollte wie Nordkoreaner „gehorchen"
    Moskau für schnellstmögliche Aufhebung von Nordkorea-Sanktionen
    Tags:
    Zusammenarbeit, Kontakte, Wladimir Putin, Kim Jong Un, Russland, Nordkorea