Widgets Magazine
10:32 22 Oktober 2019
SNA Radio
    Verteidigungsminister Russlands Sergej Schoigu (Archiv)

    Schoigu nennt Folgen der Stationierung von US-Raketenabwehrsystemen in Europa

    © Sputnik / Bolat Schajchanow
    Politik
    Zum Kurzlink
    2640115
    Abonnieren

    Der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu hat am Mittwoch die Folgen der Stationierung von US-Raketenabwehrsystemen in Rumänien und Polen für die regionale Stabilität in Europa benannt.

    „Die US-Raketenabwehrsysteme, die 2016 in Rumänien stationiert wurden, sowie die beabsichtigte Stationierung solcher Objekte in Polen untergraben die regionale Stabilität“, sagte Schoigu am Mittwoch in Sewastopol.

    >>Mehr zum Thema: US-Flugzeugträger beim Einsatz in Ostsee gegen Russland nutzlos? – Medien

    Der Verteidigungsminister betonte, in der neuen US-Nuklearstrategie werde Russland als Hauptgegner bezeichnet. Die Nato habe außerdem ihr Kriegspotential an den russischen Grenzen vor dem Hintergrund der hysterischen Rhetorik Polens und der baltischen Länder über einen „russischen Einmarsch“ aufgebaut. Russland halte sich von analogen Maßnahmen zurück.

    „Ich möchte anmerken, dass wir an der Kontaktlinie zwischen den Nato-Mitgliedern und Russland, auch in den baltischen Staaten, die Truppenstärke nicht erhöhen“, sagte Schoigu.

    Er betonte außerdem, die Nato-Verteidigungsminister hätten Anfang Juni beschlossen, zwei neue Kommandos zu gründen, die für den Schutz der Seeverbindungen im Atlantik sowie für die Gewährleistung von Truppenverlegungen aus den USA auf einen europäischen Kriegsschauplatz verantwortlich sein sollen.

    >>Mehr zum Thema: NI "entlarvt" neue Nato-Provokation gegen Russland

    „Die Transportinfrastruktur für die Verlegung von Truppen nach Osteuropa wird aktiv verbessert. Die Prozeduren für den Grenzübergang von Landeskontingenten werden erleichtert“, stellte Schoigu fest.

    Der Verteidigungsminister erinnerte außerdem daran, dass die Nato ab 2020 30 Bataillons, 30 Kampfschiffe und 30 Fliegereinheiten in Kampfbereitschaft halten.

    „Daraus entsteht die Frage: Wozu und gegen wen wird dies alles getan?“, fragte Schoigu.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Rüstungsexperte: Nur in diesem Bereich ist Russland schwächer als die USA
    Pentagon-Chef Mattis: Russland will "moralisches Ansehen" der USA unterhöhlen
    Generalstabschefs Russlands und der USA erörtern Lage in Syrien und Europa
    Tags:
    Raketenabwehrsysteme, Konflikt, Stabilität, NATO, Sergej Schoigu, Polen, Rumänien, USA, Russland