11:01 19 Dezember 2018
SNA Radio
    US-Raketenabwehrsystem PATRIOT (Archiv)

    Kiew will US-Patriots gegen Russland richten – Medien

    © AP Photo / Mindaugas Kulbis
    Politik
    Zum Kurzlink
    1610185

    Die Ukraine sollte US-Flugabwehrsysteme Patriot ankaufen und sie an der Grenze zu Russland stationieren. Diesen Vorschlag formulierte am Mittwoch der ukrainische Verteidigungsminister Stepan Poltorak, berichtet das Portal Korrespondent.net.

    Dem Minister zufolge soll der Kampf gegen den Schmuggel das nötige Geld erbringen.

    >>> Mehr zum Thema: Donbass: Ukrainische Armee prüfte US-Sensorkomplex „Rembass“

    „Diese vier Milliarden Dollar würde uns genügen, um fünf Abteilungen von Flugabwehrsystemen Patriot zu kaufen und die Grenze zu Russland völlig abzuecken“, zitiert das Portal Poltorak.

    Nach monatelangen hitzigen Debatten in Washington, bei denen sich Präsident Donald Trump laut Medienberichten eher zögernd zeigte, war im Dezember 2017 schließlich die Lieferung von Javelin-Panzerabwehrraketen an die Ukraine beschlossen worden.

    >>> Mehr zum Thema: Hofbauers „Feindbild Russland: Geschichte einer Dämonisierung“ nun auch in Russisch

    Russland hatte wiederholt vor Lieferungen von Javelin-Raketen an die Ukraine gewarnt, da dies die Lage in der Region laut dem Kreml nur weiter verschärfen würde.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Nicht in Stein gemeißelt“: Stoltenberg zweifelt an Nato-Zukunft
    „Es gibt keine Dummköpfe“: Politiker zu Poroschenkos Initiative gegen Nord Stream 2
    Menschen-Safari im Donbass: Europäer sollen für Schüsse auf Zivilisten gezahlt haben
    Donbass: Milizen orten „US-Ausbilder“ im Kampfgebiet und warnen vor „schweren Opfern“
    Tags:
    Militärtechnik, Waffen, Grenzkontrolle, Grenze, Grenzgebiet, Truppen, Militär, Armee, US-Flugabwehrraketen Patriot, Stepan Poltorak, Russland, Ukraine, USA