14:04 27 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    21020
    Abonnieren

    Der südkoreanische Präsident Moon Jae-in hat während eines Gesprächs mit seinem russischen Amtskollegen Wladimir Putin erzählt, wie er sich in Russland verliebt hat.

    „Als ich die Werke der russischen Klassiker Leo Tolstoi und Fjodor Dostojewski las, habe ich mich in Russland verliebt und davon geträumt, einmal hier zu sein. Daher bin ich von ganz verschiedenen Gefühlen überwältigt“, sagte Moon Jae-in.

    Darüber hinaus betonte er, dass Russland und Nordkorea Partner sowie Verbündeten seien.

    Auf Einladung des russischen Präsidenten Wladimir Putin kam Moon Jae-in am Donnerstag zu einem dreitägigen Staatsbesuch nach Russland. Bei seinem Auftritt in der Staatsduma (russisches Parlamentsunterhaus) brachte der südkoreanische Präsident die Hoffnung zum Ausdruck, dass die Transsibirische Eisenbahn weiterentwickelt wird, unter anderem dass sie die südkoreanische Hafenstadt Busan im südöstlichen Teil des Landes erreicht.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „EU will sich über Gesetz stellen“ – Lawrow über Sanktionen im Fall Nawalny
    Grenzverletzung verhindert: Su-27 verjagt französische Kampfflugzeuge – Video
    Tesla feuert Projektleiter in Brandenburg: Wegen unbezahlter Wasserrechnungen?
    Kurvige Influencerin versteckt Kamera in ihren Leggins und filmt heimlich Männer-Blicke – Video
    Tags:
    Besuch, Partner, Leo Tolstoi, Fjodor Dostojewski, Moon Jae-in, Wladimir Putin, Russland