22:27 16 Juli 2018
SNA Radio
    Zerstörte syrische Stadt Homs (Archiv)

    US-Koalition und Verbündete geraten in Syrien unter Beschuss

    © Sputnik / Mikhail Voskresenskiy
    Politik
    Zum Kurzlink
    111112

    Unbekannte Kräfte haben gegen Militärberater der US-geführten Koalition und verbündete Truppen „Mahawir Dschaisch al-Thawra“ im Konfliktverhütungsgebiet in Syrien Schüsse abgefeuert. Dies teilte ein Sprecher der Koalition gegenüber Sputnik mit.

    Das Feuergefecht ereignete sich am frühen Donnerstagabend nahe at-Tanf in der syrischen Provinz Homs.

    Laut dem Koalitionssprecher versuchten „Mahawir Dschaisch al-Thawra“ und die Berater, den Angriff zu unterbinden. Sie hätten das Feuer erwidert, woraufhin die feindlichen Kräfte ihren Beschuss gestoppt hätten.

    Die unbekannten Angreifer befanden sich gerade außerhalb der Konfliktverhütungszone. Niemand von der Koalition und ihren Partnern sei infolge des Vorfalls verletzt worden.

    Mehr zum Thema: US-geführte Koalition fliegt tödlichen Angriff auf syrische Armee — Sana>>>

    „Offizielle Vertreter der Koalition stehen mit ihren russischen Kollegen bezüglich der Konfliktprävention in Kontakt, sodass es keine Fehlkalkulationen gibt“, fügte der Sprecher hinzu.

    Andere Sputnik-Artikel: Syrien: 40 Tonnen Chemikalien auf Territorium von Terroristen entdeckt — Moskau>>>

    Zum Thema:

    Russland entdeckt Senfgas-Produktion in Syrien – Spur in die EU
    „Giftgasangriffe“ in Syrien: Neue Indizien gegen „Weißhelme“ präsentiert
    „Weißhelme“ haben Kontakt mit syrischen Terroristen – Sacharowa
    Neue Provokationen mit C-Waffen in Syrien geplant – Außenministerium
    Syrien: Türkei verpflichtet sich zur Stabilisierung der Situation
    Tags:
    Beschuss, US-Koalition, At Tanf, Homs, Syrien
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren