07:17 20 Juli 2018
SNA Radio
    US-Präsident Donald Trump (Archivbild)

    Trump verlängert Sanktionen gegen Pjöngjang

    © AP Photo / Seth Wenig
    Politik
    Zum Kurzlink
    12189

    Das Weiße Haus hat am Freitag die Prolongierung der US-Sanktionen gegen Nordkorea verkündet.

    Die Sanktionen waren durch eine Reihe von Verordnungen aus den Jahren 2008, 2010, 2011, 2015, 2016 und 2017 verhängt worden.

    Mehr zum Thema: Moskau für schnellmöglichste Aufhebung von Nordkorea-Sanktionen>>>

    „Die Existenz und das Risiko der Verbreitung von waffenfähigem, spaltbarem Material auf der koreanischen Halbinsel sowie die Maßnahmen und die Politik der Regierung Nordkoreas stellen weiterhin eine ungewöhnliche und außerordentliche Bedrohung für die nationale Sicherheit, die Außenpolitik und die Wirtschaft der Vereinigten Staaten dar“, heißt es in der Erklärung.

    Zudem wurden als Grund für die Ausdehnung der Sanktionen die von Nordkorea begangenen „ernsten Menschenrechtsverletzungen“ genannt.

    Zuvor hatte Trump bei einem Pressebriefing nach seinem Treffen mit dem nordkoreanischem Staatschef Kim Jong Un erklärt, dass die Sanktionen gegen das Land in Kraft bleiben würden.

    Zum Thema:

    Südkorea streicht Militärmanöver – für Dialog mit Nordkorea
    VIDEO Trump salutiert vor Nordkorea-General – Weißes Haus in Erklärungsnot
    „Jedes Mal wird es Feilschen geben“: Was Nordkorea für Einlenken bekommen könnte
    Weitere Annäherung: Trump will Nordkorea besuchen, Kim die USA – Medien
    Appell an Vereinte Nationen: China fordert Lockerung von Nordkorea-Sanktionen
    Tags:
    Verlängerung, Sanktionen, Das Weiße Haus, Donald Trump, Kim Jong Un, Nordkorea, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren