07:17 20 Juli 2018
SNA Radio
    US-Präsident Donald Trump

    Trump fordert Abschiebungen von Migranten ohne Gerichtsverfahren

    © AP Photo / Evan Vucci
    Politik
    Zum Kurzlink
    5737

    US-Präsident Donald Trump hat via Twitter zur Abschiebungen illegaler Migranten ohne Gerichtsverhandlungen aufgerufen.

    „Wir können nicht zulassen, dass all diese Leute in unser Land eindringen. Wenn jemand kommt, müssen wir ihn sofort, ohne Richter und Gerichtsverfahren, dorthin zurückschicken, wo er hergekommen ist. Unser System ist ein Hohn auf eine gute Einwanderungspolitik, Recht und Ordnung“, schrieb Trump auf Twitter.

    Mehr zum Thema: Wegen Familientrennung an Grenze: US-Kongressmitglieder treten in Hungerstreik>>>

    Ihm zufolge „lacht die ganze Welt“ über die Einwanderungspolitik der USA, die „sehr unfair für diejenigen ist, die rechtmäßig durch das System gegangen sind und jahrelang in der Schlange gewartet haben“.

    „Die Einwanderung sollte leistungsbasiert sein – wir brauchen Menschen, die dazu beitragen werden, Amerika wieder groß zu machen!", erklärte das US-Staatsoberhaupt.

    Dem fügte er die Losung „Starke Grenzen, kein Verbrechen!“ hinzu.

    US-Behörden hatten illegal ins Land kommende Menschen seit Monaten als Grenzverbrecher in Haft genommen. Die Kinder der Einwanderer wurden dabei von ihren Eltern getrennt und in speziellen Auffanglagern in der Nähe der Grenze festgehalten. In den vergangenen sechs Wochen wurden im Rahmen der „Null-Toleranz-Politik“ fast 2000 Kinder von ihren Eltern getrennt.

    Zum Thema:

    „Populismus ist keine Lösung“: Papst Franziskus kritisiert Trumps Flüchtlingspolitik
    „Alle Terroristen sind in Paris“: Élysée-Palast bestreitet bizarre Trump-Aussage
    Trump: „Mein Volk“ sollte wie Nordkoreaner „gehorchen"
    Tags:
    Flüchtlinge, Asylpolitik, Migranten, Donald Trump, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren