09:08 16 Juli 2018
SNA Radio
    Soldat der Freien Syrischen Armee in der Provinz Jaduda

    Zusammen mit FSA und Russlands Luftwaffe: Syrische Armee wehrt Terror-Attacke ab

    © REUTERS / Alaa al Faqir
    Politik
    Zum Kurzlink
    81884

    Die syrischen Regierungstruppen haben zusammen mit Formationen der Freien Syrischen Armee und mit Unterstützung der russischen Luft- und Weltraumstreitkräfte die Offensive der Kämpfer von „Dschabhat an-Nusra“ in der südlichen Deeskalationszone abgewehrt. Dies teilte das russische Zentrum für Versöhnung der Konfliktparteien in Syrien mit.

    „Innerhalb des vergangenen Tages haben die Kämpfer von ,Dschabhat an-Nusraʻ in der südlichen Deeskalationszone die Ortschaften attackiert, die freiwillig auf die Seite der legitimen Regierung gegangen sind. Die Offensive der Terroristen wurde von den Regierungstruppen zusammen mit Formationen der Freien Syrischen Armee (FSA) und mit Unterstützung der russischen Luft- und Weltraumstreitkräfte abgewehrt“, hieß es aus dem Versöhnungszentrum.

    Die Terroristen verloren demnach drei Panzerwagen und 14 Geländewagen mit schwerem Maschinengewehr. Bis zu 70 Menschen sollen getötet worden sein. Unter den syrischen Militärs gebe es keine Verluste. Informationen über mögliche Verluste bei der FSA würden noch präzisiert.

    Am Sonntag waren Truppen der FSA, die elf Siedlungen im Süden Syriens kontrollierten, laut dem russischen Zentrum für Versöhnung der Konfliktparteien in Syrien freiwillig zu den Regierungstruppen übergelaufen.

    Das russische Zentrum für Versöhnung der Konfliktparteien hat derweil Arbeiten zur Lieferung von humanitärer Hilfe und zur Notversorgung der Zivilisten in den befreiten Gebieten im Süden Syriens organisiert.

    Zum Thema:

    Erstmals im Syrien-Krieg: FSA-Rebellengruppe geht auf Assads Seite über
    Über die Lage in Syrien und die Schwierigkeiten eines objektiven Bildes
    Tags:
    Abwehr, Attacke, Terroristen, Das Russische Zentrum zur Versöhnung von Kriegsparteien, Luft- und Weltraumtruppen Russlands, Al-Nusra-Front, Freie Syrische Armee (FSA), Syrien, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren