12:06 17 Juli 2018
SNA Radio
    Armut (Archivbild)

    „Zwei Drittel planen keinen Urlaub“: Kiewer Politiker geißelt Armut in Ukraine

    CC BY-SA 2.0 / Jean Pierre Hintze / Armut in Lübeck
    Politik
    Zum Kurzlink
    8661

    Die ukrainischen Behörden haben das Land mit ihren Reformen in die Verarmung geführt, sagte der Abgeordnete der Werchowna Rada Wadim Rabinowitsch gegenüber dem Fernsehsender „112 Ukraina“.

    „Es geschieht zum ersten Mal, dass zwei Drittel der Ukrainer in diesem Jahr keinen Urlaub planen. Selbst bei dem von Euch schlecht gemachten Kommunismus hat es so etwas nicht gegeben – die Menschen hatten immer einen Monat Urlaub. Wenn zwei Drittel der Menschen keinen Urlaub planen, bedeutet das, dass Ihr das Land zur Verarmung gebracht habt“, so der Politiker.

    Er überführte die ukrainischen Behörden der Lüge, die die vom Statistikamt belegte drastische Preiserhöhung im Land leugneten. Die Führung des Landes behaupte das Gegenteil, so Rabinowitsch.

    „Wo habt Ihr denn eine Verbilligung gesehen, auf welchem Handelsmarkt? Im Allgemeinen hat sich alles verteuert, und die Menschen sind nicht mehr imstande, etwas zu kaufen. Dabei sagt Ihr, es laufe alles gut.“

    Rabinowitsch wandte sich gegen die Begründung des Sozialministers Andrej Rewa dafür, dass die Arbeitsentlohnung in der Ukraine als niedrigste in ganz Europa gilt. Laut Rewa lägen 40 Prozent der Wirtschaft im Schatten und die Ukrainer hätten Zusatzeinkünfte. „In Wirklichkeit sollen wir gut leben und nur ein Theater vorspielen, um Mitleid bei unserer merkwürdigen Regierung zu erregen“, ironisierte Rabinowitsch.

    Der Politiker hatte zuvor auf eine drohende Katastrophe wegen der hohen Außenverschuldung des Landes verwiesen.

    Zum Thema:

    Kann Ukraine Schulden zurückzahlen? Nationalbankchef klärt auf
    26 Jahre Unabhängigkeit: Der Weg der Ukraine in den Abgrund
    Tags:
    Regierung, Armut, Andrij Rewa, Wadim Rabinowitsch, Ukraine
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren