13:42 21 Juli 2018
SNA Radio
    Russlands Präsident Wladimir Putin trifft sich mit US-Sicherhaitsberater John Bolton

    Warum sich Russlands Beziehungen zu USA verschlechterten – Putin nennt Grund

    © REUTERS / Pool/ Alexander Zemlianichenko
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 2793

    Der russische Präsident Wladimir Putin hat sich am Mittwoch mit dem US-Sicherheitsberater John Bolton im Kreml getroffen.

    Russlands Beziehungen zu den Vereinigten Staaten seien derzeit „nicht im besten Zustand“, erklärte Putin.

    „Zu Beginn des Gesprächs muss ich mit Bedauern sagen, dass die russisch-amerikanischen Beziehungen nicht im besten Zustand sind, und ich habe dies wiederholt öffentlich gesagt. Ich möchte bei dem Treffen mit Ihnen noch einmal betonen, dass dies weitgehend ein Ergebnis des scharfen innenpolitischen Kampfes in den USA selbst ist“, so der Präsident.

    Trumps Berater hatte sich zuvor mit dem russischen Außenminister Sergej Lawrow in Moskau getroffen.  Bolton soll laut dem Nationalen Sicherheitsrat ein „potenzielles Treffen“ zwischen den Präsidenten der USA und Russlands besprechen.

    Bei dem Treffen sollen von russischer Seite der „traurige” Zustand der bilateralen Beziehungen zwischen Russland und den USA sowie mehrere  internationale Probleme besprochen werden, hatte Kreml-Sprecher Dmitri Peskow zuvor geäußert.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Putin-Trump-Treffen: Datum und Ort vereinbart

    Zum Thema:

    Peskow bestätigt: Trumps Sicherheitsberater plant Russland-Besuch
    Pompeo nennt mögliche Zeiträume für Treffen Putin-Trump
    „Alarm“: Wieso ist London über mögliches Putin-Trump-Treffen besorgt? – „The Times“
    Tags:
    Gespräch, Treffen, Beziehungen, US-Sicherheitsrat, Kreml, John Bolton, Dmitri Peskow, Sergej Lawrow, Wladimir Putin, USA, Russland