12:06 17 Juli 2018
SNA Radio
    Händedruck der Präsidenten Russlands und der USA, Waldimir Putin und Donald Trump, am Rande des G20-Gipfels in Hamburg

    Treffen mit Putin: Weißes Haus verkündet Trumps Erwartungen

    © Sputnik / Sergei Guneev
    Politik
    Zum Kurzlink
    8706

    US-Präsident Donald Trump hofft laut der Sprecherin des Weißen Hauses Lindsay Walters darauf, dass sein Treffen mit dem russischen Staatschef Wladimir Putin Spannungen abbauen und zu einer konstruktiven Kooperation führen wird.

    „Der Präsident (Donald Trump – Anm. d. Red.) strebt im Interesse der Sicherheit der USA nach diesem Treffen, um herauszufinden, ob Russland einen Fortschritt in unseren Beziehungen erreichen will“, sagte sie vor Journalisten.

    Ihr zufolge hofft der amerikanische Präsident darauf, dass dieses Treffen es ermögliche, den Frieden zu fördern und die Sicherheit in der Welt zu verbessern.

    Darüber hinaus betonte sie, dass Trump sich sicher sei, dass es keine Einmischung Russlands in die US-Wahlen gegeben habe.

    Am Donnerstag hatte der Kreml bestätigt, dass das Putin-Trump-Treffen am 16. Juli in der finnischen Hauptstadt Helsinki stattfinden soll.

    Dies wird das erste vollwertige Treffen der zwei Staatschefs sein. Putin und Trump hatten sich letztes Jahr zum ersten Mal in Hamburg am Rande des G20-Gipfels getroffen. Danach führten sie ein kurzes Gespräch am Rande des Apec-Treffens in Vietnam im November 2017.

    Der russische Präsident, Wladimir Putin, hat sich am Mittwoch im Kreml mit dem US-Sicherheitsberater John Bolton getroffen. Dieser war zuvor bereits mit dem russischen Außenminister, Sergej Lawrow, zusammengekommen.

    Der Berater des russischen Präsidenten, Juri Uschakow, erklärte danach, dass ein Treffen zwischen dem russischen und dem amerikanischen Staatschef schon seit Längerem über interne Kanäle im Gespräch gewesen sei.

    „Ich kann sagen, dass eine Einigung über die Durchführung des Gipfels erzielt wurde – inklusive Datum und Ort“, sagte Uschakow vor der Presse.

    Die Medien nannten Wien und Helsinki als mögliche Orte für das geplante Gipfeltreffen.

    Zum Thema:

    Putin-Trump-Treffen: Datum und Ort vereinbart
    Zunächst Österreich und nun… Welches Land äußert Bereitschaft zu Putin-Trump-Treffen?
    Trump-Imperium und Putin-Reich: Die Koexistenz wird im Stillen vereinbart
    Vor Putin-Trump-Gipfel: Moskau baut Truppen in Syrien ab - USA verweigern FSA Hilfe
    Tags:
    Frieden, Sicherheit, Erwartungen, Treffen, Weißes Haus, Donald Trump, Wladimir Putin, Russland, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren