06:15 23 Oktober 2018
SNA Radio
    EU-Gipfel in Brüssel (v.l.n.r.): Bundeskanzlerin Angela Merkel, Premier Spaniens Pedro Sanchez und Premier Griechenlands Alexis Tsipras

    Einigung mit Spanien und Griechenland: Merkel vereinbart Rücknahme von Flüchtlingen

    © REUTERS / Bundesregierung/ Guido Bergmann/ Handout
    Politik
    Zum Kurzlink
    279130

    Deutschland hat mit Spanien und Griechenland eine Vereinbarung für die Rückführung von Flüchtlingen geschlossen. Bundeskanzlerin Angela Merkel hat dies bei einer Pressekonferenz verkündet.

    Die Regierungen in Madrid und Athen hätten zugestimmt, Asylsuchende wieder aufzunehmen, die bereits in ihren Ländern registriert seien, sagte Merkel.

    EU-Gipfel in Brüssel, der 28. Juni 2018
    © AP Photo / Geert Vanden Wijngaert
    Die Einzelheiten des Deals sollen allerdings erst in den nächsten vier Wochen geklärt werden und dann schnellstmöglich in Kraft treten.

    Auch Merkels Sprecher Steffen Seibert hat via Twitter bestätigt, dass die Bundesregierung mit Griechenland und Spanien am Rande des EU-Gipfels eine politische Vereinbarung über die Rückführung von Migranten erzielen konnten.

    ​Zuvor in der Nacht von Donnerstag auf Freitag hatte die Kanzlerin etwa zwölf Stunden lang mit den Staats- und Regierungschefs der EU in Brüssel verhandelt.

    Am Freitagmorgen hatte schließlich EU-Ratschef Donald Tusk erklärt, dass die 28 EU-Staats- und Regierungschefs sich auf Schlussfolgerungen einschließlich der Migration verständigt hätten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Rückführung, Migranten, Angela Merkel, Griechenland, Spanien, Deutschland