07:10 18 Juli 2018
SNA Radio
    Pentagon USA

    Pentagon fürchtet „Bedrohung aus dem Weltraum“ seitens Russland und China

    CC BY-SA 2.0 / Rudi Riet / The Pentagon
    Politik
    Zum Kurzlink
    5516

    Russische und chinesische Weltraumwaffen werden zurzeit entwickelt und werden „in der nächsten Zukunft“ entstehen. Das erklärte der Leiter des Militärgeheimdienstes des Pentagon (Defense Intelligence Agency — DIA), Generalleutnant Robert Ashley, berichtet das Online-Portal „Defense One“.

    Laut Ashley arbeiten Russland und China daran, eine Möglichkeit zu erhalten, sowohl von der Erde als auch aus dem Weltraum Satelliten abzuschießen.

    Mehr zum Thema: „Weg in die Katastrophe” – Politiker kommentiert US-Pläne für Weltraum-Armee >>>

    „Die Konkurrenz wird nur zunehmen“, wird Ashley von „Defense One“ zitiert. „Beachten Sie die nationale Verteidigungsstrategie. Dort wird anerkannt, dass unsere technologische Überlegenheit allmählich verschwindet.“

    Zuvor hatte US-Präsident Donald Trump das Pentagon aufgefordert, sofort mit der Bildung der US-„Space Forces” (dt.: Weltraum-Streitkräfte) zu beginnen. Der Staatschef erklärte in Washington, die amerikanische „Präsenz im Weltraum“ sei nicht ausreichend. Die USA müssten vielmehr eine „Überlegenheit“ im All erreichen.

    Zum Thema:

    Russland entwickelt Laserkanone für Entsorgung von Weltraummüll – Forscher
    Angriff auf den Weltraumfrieden: Trump verspricht Star Wars-Armee
    Russlands Unterhaus zu Trumps Plänen für Weltraumstreitkräfte
    Pentagon annonciert Krieg im Weltraum
    Tags:
    Weltraumarmee, Weltraum, Weltraumwaffen, Satelliten, Pentagon, US-Verteidigungsministerium, US-Verteidigungsnachrichtendienst (Defense Intelligence Agency, DIA), Robert Ashley, China, Russland, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren