01:50 20 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    183125
    Abonnieren

    In der Nähe des russischen Militärstützpunkts Hmeimim in Syrien sind am Sonntag Drohnen von unbekannter Herkunft gesichtet und daraufhin vernichtet worden. Dies teilt ein Vertreter der russischen Basis mit.

    Mit Einbruch der Dämmerung seien unbemannte Fluggeräte aus nordöstlicher Richtung kommend gesichtet werden.

    Die Drohnen seien mittels der Luftabwehrsysteme der Militärbasis abgeschossen worden. Es sei niemand verletzt worden. Die versuchte Drohnen-Attacke habe auch keinen Sachschaden verursacht.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Wo ist Putin?“: Russischer Präsident bei Fotozeremonie der Libyen-Konferenz „verloren gegangen“
    Wie „polnische Heimatarmee“ Ukrainer und Juden mordete – Neue historische Dokumente veröffentlicht
    Polen beansprucht in Russland befindliche Kunstwerke – Museumschefin gibt Antwort
    Ton wird immer rauer: Putin will Geschichts-Verzerrern das „Schandmaul schließen“
    Tags:
    Militär, Drohne, Hmeimim, Syrien, Russland