00:58 09 April 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    267111
    Abonnieren

    Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat seine Hoffnung zum Ausdruck gebracht, dass die Nato die „Aufopferung“ seines Landes würdigen wird.

    Poroschenko verdeutlichte, was seiner Meinung nach die Aufgabe der Ukraine ist – nämlich den Eintritt des Landes in das transatlantische Sicherheitssystem zu gewährleisten.

    „Unser Staat, das ukrainische Volk, hat seine Zukunft klar definiert – in der Familie der Völker der Freien Welt“, erklärte der Präsident via Facebook.

    Präsident der Ukraine Petro Poroschenko (Archiv)
    © Sputnik / Pressedienst des ukrainischen Präsidenten
    Er betonte, dass die Ukraine heute schon „viel mehr für die Sicherheit in der Region und in der Welt als viele andere Nato-Partner“ tue.

    „Und dieser Beitrag, unser Opfer, muss von der Allianz gebührend gewürdigt werden“, so Poroschenko weiter.

    Laut ihm haben hier „enge nationale Interessen“ keinen Platz, weil es „eine Sicherheitsfrage für die ganze Freie Welt“ sei.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    12 Schuss als Warnung – dann stürzt der Navy-Aufklärer bei Lettland in die Ostsee
    „Töten für Deutschland“ - Oberstleutnant a.D. Jürgen Rose über „Spezialkrieger“ des KSK
    Italienische „La Stampa” fordert Entschuldigung vom russischen Verteidigungsministerium
    Weltärztevorstand Montgomery rechnet mit „kontrollierter Durchseuchung“ bei Corona ab – Exklusiv
    Tags:
    Opfer, Facebook, NATO, Petro Poroschenko, Ukraine