21:36 21 Oktober 2018
SNA Radio
    Ukrainische Soldaten (Archivbild)

    Ukrainischer Soldat: Seine Armee wäre europaweit die stärkste, wenn nicht…

    © AP Photo / Efrem Lukatsky
    Politik
    Zum Kurzlink
    2712215

    Der ehemalige Teilnehmer an der Kiewer Militäroperation im Donbass Taras Kostantschuk glaubt zu wissen, was getan werden muss, damit die ukrainische Armee zur stärksten in Europa wird.

    Er sagte gegenüber dem TV-Sender Zik, Korruption sei die Hauptursache für das Zurückbleiben der Streitkräfte der Ukraine hinter anderen Armeen. Derzeit würden enorme Finanzmittel von ukrainischem Territorium über Offshore-Gebiete ausgeführt, so Kostantschuk. „Hätte es keine Skandale um Milliarden Griwna gegeben“, wären die Streitkräfte der Ukraine zu einer ebenso starken Struktur geworden wie die deutsche, die französische oder die britische Armee, so Kostantschuk.

    „Wäre all das in der Ukraine geblieben und nicht in den Taschen von Beamten gelandet, deren Zahl um das Zehnfache, ja das Hundertfache reduziert werden müsste, wenn all das in die Wirtschaft, darunter in die Militärindustrie, investiert worden wäre, hätten wir seit langem schon eine der stärksten Armeen in der Welt und möglicherweise auch die stärkste Armee in Europa“, sagte der Ex-Teilnehmer der Operation in der Ostukraine.

    Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat wiederholt „Erfolge“ der ukrainischen Armee gelobt und diese als „eine der effektivsten Armeen in Europa“ bezeichnet. Dabei sind die ukrainischen Streitkräfte mit zahlreichen Problemen konfrontiert. Laut dem Militärstaatsanwalt Anatoli Matios haben die ukrainischen Streitkräfte seit 2014 mehr als 10.000 Soldaten durch eigene nicht-militärische Handlungen eingebüßt. Diese Statistiken lassen sich ihm zufolge durch die steigende Zahl von Suiziden sowie durch Alkoholismus und Fahnenflucht erklären.

    In der Ukraine gibt es auch Probleme mit der Kampftechnik. Waffen aus ukrainischer Produktion sind weder innerhalb des Landes noch bei ausländischen Partnern gefragt. So hat China im April den bei Kiew erworbenen halbfertigen Flugzeugträger „Liaoning“ als defekt qualifiziert. Peking soll acht Jahre lang versucht haben, die Funktionen des Kreuzers zu verbessern, ist jedoch an den „angeborenen“ Mängeln des Schiffes gescheitert.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Putin: Ukraine von Korruption überflutet
    Korruption frisst Seele auf – US-Außenamt über Ukraine
    Korruption in Ukraine: Poroschenko schiebt … Sowjetunion die Schuld zu
    Ukraine ist Spitzenreiter bei Korruption im Business – Studie
    Tags:
    Korruption, TV-Sender ZIK, Armee, Petro Poroschenko, Anatoli Matios, Ukraine