19:49 21 Juli 2018
SNA Radio
    Donald Trump

    Rüstet Nordkorea wirklich ab? Trump widerspricht US-Geheimdiensten

    © REUTERS / Eric Thayer
    Politik
    Zum Kurzlink
    82823

    Laut dem US-Präsidenten Donald Trump nimmt Nordkorea sein Versprechen der Denuklearisierung sehr ernst. Seine Zuversicht äußerte Trump gegenüber dem TV-Sender „Fox News“.

    Der US-Staatschef wurde von Maria Bartiromo gefragt, ob er sich der Ernsthaftigkeit der Absichten Nordkoreas sicher sei.

    „Ich denke, dass sie das sehr ernst meinen“, antwortete Trump.

    Er wiederholte auch, dass die USA beim Treffen in Singapur keine Zugeständnisse gemacht hätten.

    „Wir haben ihnen nichts gegeben“, so Trump weiter.

    Der US-Präsident sagte zudem, dass es beim Gipfeltreffen mit dem nordkoreanischen Staatschef Kim Jong-un eine „ausgezeichnete Chemie“ gegeben habe.

    Trump und Kim trafen sich am 12. Juni in Singapur zum ersten Gipfel der zwei Staaten in der Geschichte. Die Seiten einigten sich auf eine vollständige Denuklearisierung der koreanischen Halbinsel. Die USA versprachen Nordkorea im Gegenzug Sicherheit.

    Zuvor war berichtet worden, dass US-Geheimdienste den Beteuerungen Pjöngjangs über die Denuklearisierung nicht glauben und Nordkorea verdächtigen, mehrere geheime Atomobjekte zu verbergen.

    Zum Thema:

    UN-Botschafterin der USA findet auf Weltkarte „ein weiteres Nordkorea“
    Trotz Vereinbarung mit Trump? Nordkorea modernisiert Atomforschungszentrum
    USA „entdecken“ Tausende Nuklearwaffenobjekte in Nordkorea – Medien
    Trump: „Mein Volk“ sollte wie Nordkoreaner „gehorchen"
    Tags:
    Abrüstung, Denuklearisierung, Fox News, Maria Bartiromo, Donald Trump, Nordkorea, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren