07:13 18 Juli 2018
SNA Radio
    Zerstörung des Lenin-Denkmals in Kiew (Archivbild)

    Ukraine lässt ihre Armee „dekommunisieren“ – Befehl unterzeichnet

    © Sputnik / Ilja Pitalew
    Politik
    Zum Kurzlink
    5372

    Der Generalstabchef der ukrainischen Streitkräfte Wiktor Muschenko hat die Dekommunisierung der Armee angeordnet. Dies verkündete er auf seiner Facebook-Seite.

    Das Dokument soll den Vollzug des Gesetzes „Über die Verurteilung der kommunistischen und nationalsozialistischen totalitären Regime in der Ukraine und das Verbot ihrer Symbole“ durch Kommandanten auf allen Ebenen der Streitkräfte regeln.

    Andere Sputnik-Artikel: "Großvater würde mich nicht verstehen": Ukrainische Soldaten geen neuen UPA-Gruß>>>

    „Dies ist eine Bestätigung für die Richtigkeit unseres Kurses“, erklärte Muschenko.

    Wladimir Putin (Archivbild)
    © Sputnik / Mikhail Klimentiew
    Die ukrainische Regierung hatte 2015 im Zuge der sogenannten „Dekommunisierung“ mehrere Gesetze zum Verbot „sowjetischer Propaganda“ verabschiedet. Die Maßnahmen sahen die Entfernung aller sowjetischen Denkmäler und die Umbenennung von Plätzen und Straßen vor, die Namen sowjetischer Politiker, Militärs und anderer Persönlichkeiten tragen.

    Zum Thema:

    „Dekommunisierung“ droht Ukraine mit Grenzstreitigkeiten
    Ukrainische Fallschirmjäger wollen sich nicht dekommunisieren lassen
    Tags:
    Befehl, Dekommunisierung, Streitkräfte der Ukraine, Viktor Muschenko, Ukraine
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren