08:58 23 Oktober 2018
SNA Radio
    Logo von Google Maps App auf dem Bildschirm eines Smartphones

    Google korrigiert Fehler: Krim-Brücke wird auf Karten richtig dargestellt

    © AP Photo / Patrick Sison
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 732

    Google wird die inkorrekte Bezeichnung der Krim-Brücke in ihrem Service Google Maps korrigieren. Dies geht aus einer Erklärung auf dem Twitter-Account des Unternehmens hervor.

    „Wir wissen von der falschen Bezeichnung der Krim-Brücke. Unsere Teams arbeiten an einer Korrektur“, heißt es in der Erklärung.

    Krim-Politiker haben sich bereits  über den Fehler des US-Unternehmens geäußert.

    So hat der Abgeordnete des Staatsrates der Republik, Wladislaw Ganschara, bemerkt, dass solche Nachrichten „ein Lächeln hervorrufen“ würden.

    Der Krim-Vizepremier Dmitri Polonski hat hingegen die inkorrekte Bezeichnung einen „Krankheitsrückfall“ genannt.

    Am Montag hatte auch der Republikchef Sergej Aksjonow die Situation mit der Darstellung von der Krim-Brücke in der ukrainischen Sprache kommentiert:

    „Es ist eine komische Situation – wie ein Zwischenstadium in der Behandlung von Schizophrenie: Die positive Dynamik kommt bereits zum Vorschein und der Patient erkennt die Existenz der Brücke an, hält aber weiterhin die Krim für ukrainisch“, schrieb Aksjonow auf seiner Facebook-Seite.

    Das Oberhaupt der Republik Krim vermutete zudem, dass Google versuche, die Realität mit der „Grundlinie der Partei“ unter einen Hut zu bringen, indem es gleichzeitig die Krim anerkenne und den Namen der Brücke in zwei Sprachen schreibe.

    Zuvor hatten Nutzer entdeckt, dass die Krim-Brücke auf den Karten von Google Maps mit «Кримський Мiст» (ukrainisch) beschriftet sei, wobei die Inschrift näher zur Krim zu sehen sei. Wenn man hingegen von der Seite der Taman-Halbinsel auf die Brücke schaue, sei ihr Name in russischer Sprache zu erkennen.

    Die russischen Behörden haben sofort nach der Wiedervereinigung der Krim mit Russland die Entscheidung über den Bau der Krim-Brücke im Jahr 2014 getroffen. Am 16. Mai 2018 wurde die Überführung für den Transportverkehr eröffnet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Google Maps stellt Krim-Brücke in ukrainischer Sprache dar
    Hinter der Krim-Brücke: Ukraine verstärkt Schutz von Hafenstädten
    Diese Vorteile bringt Krim-Brücke Russland - Kiew
    Parlamentarier widerlegt Kiews Erklärungen über Probleme der Krim-Brücke
    Tags:
    Darstellung, Krim-Brücke, Google Maps, Google