20:40 22 Juli 2018
SNA Radio
    Rohrlieferung für Bau der Gaspipeline Nord Stream 2 (Archivbild)

    „EU braucht kein Nord Stream 2“ – Polens Ministerpräsident

    © Foto: Nord Stream 2/ Axel Schmidt
    Politik
    Zum Kurzlink
    525232

    Polens Ministerpräsident, Mateusz Morawiecki, hat am Mittwoch das russische Nord Stream 2-Projekt scharf kritisiert.

    „Die EU braucht kein Nord Stream 2”, sagte Morawiecki im Europaparlament in Straßburg. Das sei kein wirtschaftliches, sondern ein politisches Projekt, das Russland großen Einfluss auf die europäische Wirtschaft und Politik gebe.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Deutscher Gazprom-Partner: Großes Risiko von „Sekundär-Sanktionen“ für Nord Stream 2

    Warschau-Besuch: britscher Außenminister Boris Johnson (vierter von links) und Verteidigungsminister Gavin Williamson (zweiter von rechts) mit ihren polnischen Amtskollegen am Grab des unbekannten Soldaten
    © REUTERS / Agencja Gazeta/ Slawomir Kaminski
    Das Projekt Nord Stream 2 sieht die Verlegung von zwei Strängen mit einer Jahresgesamtkapazität von 55 Milliarden Kubikmetern vor. Die Stränge sollen parallel zur bereits bestehenden Pipeline Nord Stream von der russischen Ostseeküste bis nach Deutschland verlaufen. Die Pipeline soll im Jahr 2019 in Betrieb genommen werden.

    Am 7. Juni hatte Schweden den Bau der Pipeline Nord Stream 2 in seiner Wirtschaftszone der Ostsee genehmigt. Deutschland und Finnland hatten ihre Baugenehmigungen im März beziehungsweise im April erteilt. Nun wird auf die Zustimmung von Dänemark gewartet.

    Gegen das Projekt machen mehrere Länder Front. Dazu gehören die Ukraine, die um ihre Einnahmen aus dem Transit russischen Gases bangt, und die USA, die ambitionierte Pläne zum Export von Flüssiggas nach Europa hegen. Lettland, Litauen und Polen haben gemeinsam ihren Unwillen über den Bau der neuen Pipeline geäußert.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Dänemark will Nord Stream 2 bremsen

    Zum Thema:

    „Keine US-Sanktionen gegen Nord Stream 2“ – Ministerium dementiert
    Wegen Nord Stream 2: Ungarns Außenminister verurteilt EU-Doppelstandards
    Dänemark will Nord Stream 2 bremsen
    Tags:
    Nord Stream 2, Kritik, Gaspipeline, EU-Parlament, Mateusz Morawiecki, EU, Polen, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren