13:40 21 Juli 2018
SNA Radio
    EU-Flagge (Symbolbild)

    Nun offiziell: EU verlängert antirussische Wirtschaftssanktionen

    © AP Photo / Geert Vanden Wijngaert
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 9189

    Der Rat der Europäischen Union hat am Donnerstag die Entscheidung getroffen, die Wirtschaftssanktionen gegen Russland bis zum 31. Januar 2019 zu verlängern. Das teilte der Rat auf seiner offiziellen Webseite mit.

    „Diese Entscheidung folgt dem Bericht des Präsidenten (Emmanuel – Anm. d. Red.) Macron und der Kanzlerin (Angela – Anm. d. Red.) Merkel über den Zustand der Erfüllung der Minsker Abkommen, mit denen die Sanktionen verbunden sind“, hieß es.

    >>> Mehr zum Thema: Uno-Sonderberichterstatter: Russland-Sanktionen treffen EU am härtesten

    Am Mittwoch bestätigte ein Beamter einer EU-Institution, der anonym bleiben wollte, gegenüber Sputnik, dass die Staats- und Regierungschefs sich beim EU-Gipfel Ende Juni in Brüssel auf die Verlängerung der Russland-Sanktionen geeinigt hätten. Am Montag soll die Entscheidung in der offiziellen Zeitschrift der EU veröffentlicht werden, worauf sie in Kraft treten soll.

    >>> Mehr zum Thema: „EU braucht kein Nord Stream 2“ – Polens Ministerpräsident

    Die politischen und wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Russland und den westlichen Staaten hatten sich nach dem Umsturz in der Ukraine 2014 verschlechtert. Nach dem Beitritt der Krim zu Russland verhängten die USA und die EU politische und wirtschaftliche Sanktionen gegen Russland.

    Moskau konterte mit einem Einfuhrverbot für eine ganze Reihe von Lebensmitteln aus den Ländern, die zuvor Sanktionen gegen Russland verhängt hatten, und nahm Kurs auf Importersatz.

    Zum Thema:

    USA werden Europa, nicht aber die Ukraine verschonen
    Russlands Außenamt nennt Bedingung für Wiederaufnahme von Zahlungen an Europarat
    Europas neue Realität: Erpressung von Merkel vollkommen salonfähig
    Krim-Anerkennung durch Trump? Kreml reagiert
    Tags:
    Russland-Sanktionen, Sanktionsspirale, Sanktionsliste, Sanktionspolitik, Wirtschaft, Sanktionen, Ukraine-Krise, EU-Rat, Russische Föderation, EU, EU-Länder, Europäische Union, Europa, Donbass, Lugansk, Donezk, Russland, Ukraine