04:32 24 Oktober 2018
SNA Radio
    Peking, China (Archiv)

    Für Frieden im Nahen Osten: China will mit arabischen Ländern zusammenarbeiten

    © AP Photo / Andy Wong
    Politik
    Zum Kurzlink
    7824

    Der assistierende chinesische Außenminister Chen Xiaodong hat am Freitag über Pekings Bereitschaft für eine Kooperation mit den arabischen Ländern gesprochen, um den Frieden im Nahen Osten durchzusetzen.

    „Als das ständige Mitglied des UN-Sicherheitsrates hat China lange Zeit eine positive und konstruktive Rolle bei der Erhaltung des Friedens und der Stabilität im Nahen Osten gespielt“, sagte Chen Xiaodong am Freitag auf einer Pressekonferenz.

    Mehr zum Thema >>> Pekings Wirtschaftsexpansion: Was folgt auf den Schmusekurs?

    Er verwies darauf, dass sich der Nahe Osten zurzeit mit mehreren Herausforderungen konfrontiert sehe. „Aber wir glauben, dass wir, wenn wir die richtige Richtung wählen, den richtigen Weg gehen werden. Diese Region wird die Schwierigkeiten überwinden und einen Wiederaufbau und eine Entwicklung erreichen können“, unterstrich der Diplomat.

    Chen Xiaodong betonte, China sei bereit für eine Zusammenarbeit mit arabischen Ländern, um den Frieden und die Entwicklung im Nahen Osten zu fördern.

    Am 10. Juli findet das 8. Ministertreffen des Kooperationsforums zwischen China und den arabischen Ländern statt. Laut Chen Xiaodong wird die bevorstehende Zusammenkunft allgemeine Bemühungen zur Erhaltung des Friedens im Nahen Osten in Schwung bringen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Wer übernimmt globale Führungsrolle? Antwort liegt in Afrika verborgen
    Syrien, die Uno und die Kriegs-Mächte: „Der UN-Sicherheitsrat ist veraltet“
    Europa verliert wegen China ein Fünftel russischer Öllieferungen – Medien
    Tags:
    Stabilität, Wiederaufbau, Entwicklung, Frieden, Zusammenarbeit, Außenministerium Chinas, Chen Xiaodong, Naher Osten, China